Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Berater sollen Staatstheater umstrukturieren
Nachrichten Kultur Berater sollen Staatstheater umstrukturieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 20.03.2013
Staatstheater in Schwerin. Foto: Jens Büttner/Archiv
Schwerin

Das Kultusministerium und die Stadt Schwerin haben sich am Montag auf eine Absichtserklärung für die Neustrukturierung des Staatstheaters in der Landeshauptstadt verständigt. Die Beratungsfirma Metrum werde bis Ende Mai Vorschläge vorlegen, wie das Schweriner Theater arbeiten könne, damit es wieder einen ausgeglichenen Haushalt habe, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Es werde in Schwerin zu Strukturveränderungen kommen müssen.

Das Ministerium bedauerte, dass bei den Gesprächen am Montag kein Vertreter aus Rostock anwesend war. „Wir können nicht länger warten und Schwerin dafür bestrafen, dass es zu Verhandlungen bereit war“, sagte der Sprecher.

Die Landesregierung hat die Bühnen in beiden Städten wiederholt zu einer Kooperation aufgefordert.

dpa

Zum Auftakt stellte die Schauspielerin Inés Burdow im voll besetzten Brigitte-Reimann-Literaturhaus in Neubrandenburg ihr Radio-Feature „Die Unvollendete“ vor.

20.03.2013

Junge Menschen mit Gitarre auf den Spuren ihrer Sixties-Helden - ja, die amerikanische Neo-Folkrock-Welle spült viel Mittelmaß nach oben. Aber eben auch feine Alben wie die von Milo Greene, The Soft Hills, Night Beds oder Delta Spirit.

18.03.2013

Depeche Mode-Musiker Martin Gore und seine Bandkollegen sind im Alter entspannter geworden. „Wir setzen uns nicht mehr unter Druck oder zeitlichen Stress, das kommt unserer Stimmung sehr zu Gute“, sagte der 51-Jährige der „Berliner Morgenpost“.

22.03.2013