Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Bericht: Prince starb an Überdosis Schmerzmitteln
Nachrichten Kultur Bericht: Prince starb an Überdosis Schmerzmitteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 02.06.2016
Anzeige
Chanhassen

Der US-Popstar Prince ist einem Bericht zufolge an einer Überdosis Schmerzmitteln gestorben. Die Zeitung „Star Tribune“ beruft sich auf eine mit den Ermittlungen vertraute Quelle. Die Musiklegende war am 21. April im Alter von 57 Jahren gestorben. Eine Bestätigung vonseiten der ermittelnden Behörden und seinem Sprecher gab ab es zunächst nicht. Prince war noch am Tag vor seinem Tod von einem Arzt behandelt worden.

dpa

Mehr zum Thema

Auf der riesigen Halde der Zeche Prosper Haniel im Ruhrgebiet begeistert Wagner rund 1000 Zuschauer. Ein Wagner-„Gottesdienst“ wird die ungewöhnliche Premiere nicht. Die Zuschauer sind locker drauf.

02.06.2016

Mit einer einzigen bedrohlichen Tonfolge läuten Black Sabbath vor fast 50 Jahren den Heavy Metal ein. Nach Erfolg, Exzessen und bitterem Streit geht die Band nun auf Abschiedstournee - fast in Originalbesetzung.

06.06.2016

Fentanyl ist medizinischer Segen und Teufelszeug zugleich: Die gefährliche Substanz kann in zu hoher Dosierung zum Tod führen. Auch dem Popmusiker Prince wurde der Wirkstoff zum tödlichen Verhängnis.

06.06.2016
Leserbriefe Volkstheater droht verschärfter Strukturabbau - Systemischer Theaterkollaps mit Ansage?

Arne Schoor aus Rostock

03.06.2016

„Pretty Woman“-Star Julia Roberts hat in dem Thriller „Vor ihren Augen“ eine völlig unglamouröse Rolle. Sie spielt eine verbitterte FBI-Beamtin, deren Tochter ermordet wurde.

13.06.2016

Ex-James-Bond Pierce Brosnan (63) hat schon im Abba-Musical „Mamma Mia!“ seine komische Seite gezeigt.

13.06.2016
Anzeige