Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Berliner Künstlerin Isa Genzken mit Kaiserring 2017 geehrt
Nachrichten Kultur Berliner Künstlerin Isa Genzken mit Kaiserring 2017 geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 07.10.2017
Preisträgerin Isa Genzken und Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Goslar

Die Berliner Künstlerin Isa Genzken ist am Samstag mit dem Kaiserring 2017 der Stadt Goslar bei einem Festakt in der historischen Kaiserpfalz ausgezeichnet worden.

„Das macht sehr glücklich“, sagte Genzken, als Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) ihr den Ring über den Finger streifte, und ergänzte: „Das ist ein schöner Preis: passt gut.“ Die Auszeichnung gilt als einer der weltweit bedeutendsten Preise für moderne Kunst.

Genzken, die 1948 in Bad Oldesloe geboren wurde, führt nach Darstellung der Jury seit mehr als 30 Jahren „den internationalen Diskurs der Bildhauerei mit an“. In ihren Skulpturen, aber auch in Fotografien und Installationen zeige sie „Umbrüche, Gegensätze, Gewalt und Brutalitäten unserer Gesellschaften“ und ermögliche es dem Betrachter, „der Wahrheit ein Stück näher zu kommen“.

Der Kaiserring wird seit 1975 jährlich verliehen. Frühere Träger sind unter anderem Christo, Joseph Beuys, Max Ernst und Georg Baselitz.

dpa

Mehr zum Thema

Er stand auf der Bühne als der Schütze von Las Vegas das Feuer eröffnete: Aus Respekt vor den Opfern sagt Country-Sänger Jason Aldean seine Auftritte in dieser Woche ab.

04.10.2017

Bis 29. Oktober sind „Ostsee-Aquarelle“ von Hans-Jürgen Gaudeck zu sehen

05.10.2017

Nicht weniger als 36 große Tintoretto-Gemälde und viele Werke mehr vereint eine Kölner Ausstellung zum 500. Geburtstag des Venezianers. Der Mann war seiner Zeit weit voraus - er bot fast schon Kino.

05.10.2017

Die Sitcom „Will & Grace“ machte Debra Messing bekannt - nun hat die amerikanische Schauspielerin mit einem Stern auf dem Walk of Fame einen festen Platz in Hollywood.

07.10.2017

In Russlands Weiten reisen Bücher am schnellsten per Internet. Doch nur ein Bruchteil davon wird legal verkauft. Die Leidtragenden: Verlage, Buchhandel und die Schriftsteller.

07.10.2017

Im OZ-Interview spricht der Schauspieler Jörg Schüttauf über das spezielle Vergnügen, Erich Honecker zu spielen. In der neuen Filmkomödie „Vorwärts immer!“ mimt er den DDR-Staatschef im Jahr 1989 und vor allem dessen Double, das Geschichte schreibt.

07.10.2017
Anzeige