Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Biathlon statt Katrin Sass: Deshalb zeigte ARD den Usedom-Krimi nicht
Nachrichten Kultur Biathlon statt Katrin Sass: Deshalb zeigte ARD den Usedom-Krimi nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 08.02.2019
Katrin Sass spielt im Usedom-Krimi die Rolle der Karin Lossow. Quelle: Oliver Feist
Heringsdorf

Fernsehzuschauer, die sich am Donnerstag um 20.15 Uhr auf den Usedom-Krimi gefreut hatten, wurden enttäuscht: Statt der Episode das „Geisterschiff“ hatte das Erste kurzfristig eine „Sportschau“ zum Sendetermin angesetzt und berichtete live vom Biathlon-Weltcup aus dem kanadischen Canmore.

„Die Übertragung war ursprünglich ab 17.45 Uhr unserer Zeit geplant“, sagte eine Sprecherin des Senders auf OZ-Anfrage. „Wegen der extremen Kälte in Canmore wurde der Start des Weltcup-Rennens kurzfristig auf den späten Vormittag kanadischer Zeit verschoben, was eine entsprechend spätere Sendezeit im Ersten zur Folge hatte.“

Hinter den Kulissen: Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um weitere Aufnahmen von den Dreharbeiten der Usedom-Krimis zu sehen.

Die zwei aktuellen Usedom-Krimis sollen nachgeholt werden: Der neue Sendetermin für das „Geisterschiff“ ist am kommenden Donnerstag, 14. Februar, „Mutterliebe“ wird am 21. Februar ausgestrahlt.

Mehr zum Thema:

Katrin Sass ausgebremst: ARD zeigt Biathlon statt Usedom

Ermittlungen ums „Geisterschiff

Usedom-Krimi: Diese Dänin ermittelt jetzt auf der Insel

Katrin Sass ist wichtigste Konstante

Abschied vom Usedom-Krimi - der letzte Fall für Julia Thiel

Stefanie Büssing

Fast wäre er noch Lawrence von Arabien geworden. Der britische Schauspielers Albert Finney ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

08.02.2019

Aus gesundheitlichen Gründen beendet der 75-Jährige seine Gesangskarriere

08.02.2019

Er spielte zusammen mit Audrey Hepburn und war der Detektiv Hercule Poirot im Orientexpress. Nun ist der britische Schauspieler im Alter von 82 Jahren gestorben.

08.02.2019