Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Biermanns Rückblick: Buch über deutsche Geschichte
Nachrichten Kultur Biermanns Rückblick: Buch über deutsche Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.11.2016

Liedermacher, Dichter, der durch Brechts Berliner Ensemble geprägt wurde, leidenschaftlicher Kommunist, der seinen „Kinderglauben“ an den Kommunismus sehr spät, nämlich Mitte der 90er Jahre überwand, Sänger, den viele Musen küssten: Viele Facetten seines Lebens bearbeitet Wolf Biermann in seiner Autobiografie „Warte nicht auf bessre Zeiten“ (Ullstein Verlag, 576 Seiten). Aus Konzerten kennt man ihn ja als Erzähler dialektischer Anekdoten mit Geschichtsgewicht. Die Autobiografie liest sich nun wie eine geschickte Montage solcher Fakten-Anekdoten. Sie zeichnet Biermanns Weg lebhaft nach: Gebranntes Kommunisten- und Judenkind, das das Hamburger Bombeninferno 1943 knapp überlebt, junger Mann, der 1953 aus Hamburg in die DDR übersiedelt und hier bald die Rebellion seines Ideals gegen die realsozialistische Diktatur der Bonzen des Stalinismus artikuliert – kraftvoll, frech und erfrischend, melancholisch und ermutigend wie kein anderer. Nach dem Totalverbot in der DDR 1965 folgen am 17. November 1976 die Ausbürgerung, dann Erfahrungen mit der westeuropäischen Linken, nach 1990 der Einblick in die Stasi-Akten, nach einer Begegnug mit Manes Sperber der Bruch mit dem Kommunismus. Biermann nennt nun selbst Renegat und Verräter. Es ist auch die Geschichte vieler Freunde, vor allem von Robert Havemann und Jürgen Fuchs. Auch der Freunde auf Usedom (Otto und Oskar Manigk, Otto Niemeyer-Holstein, Susanne Kandt-Horn u.a.), bei denen der Sänger in Zeiten des Verbots Unterschlupf fand. Eine Fundgrube von Geschichte(n).

old

Mehr zum Thema

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

11.11.2016

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

12.11.2016

Hanna Schütz ist Obermaat in der Operationszentrale, muss aber auch bei anderen Aufgaben auf dem Boot mit anpacken / Die OZ begleitete sie bei einer Tagesfahrt

14.11.2016

Wolf Biermann feiert heute seinen 80. Geburtstag. Am 17. November jährt sich zum 40. Mal seine Ausbürgerung aus der DDR. Ein Interview.

15.11.2016

Nach der Fusion zum Staatstheater Nordost soll das Angebot um 15 Prozent sinken

15.11.2016

Konzert mit israelischer Band „The Angelcy “ im Heineschuppen ausverkauft

15.11.2016
Anzeige