Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Black Box, Workshops, Foto-Kongress und Lichtertanz
Nachrichten Kultur Black Box, Workshops, Foto-Kongress und Lichtertanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014
Zur Laser- und Feuerwerksschau „Lichtertanz der Elemente“ kamen über 10 000 Besucher an die Zingster Seebrücke. Fotos (3): Thomas Häntzschel
Zingst

Im Zingster Hotel „Vier Jahreszeiten“ wurde am Wochenende eine mit schwarzem Tuch in der Haupthalle abgetrennte „Black Box“ zu einem Treffpunkt der Fotografenszene. Der Einladung zur Foto-Convention „Fit for Future“ waren über 150 Teilnehmer gefolgt.

Beim Versuch, den übers Jahr verteilten Aktivitäten der Zingster Fotografieenthusiasten zu folgen, kann man den Überblick verlieren: Neben dem Fotofestival „horizonte zingst“ in der letzten Maiwoche gibt es Fotoherbst und Fotofrühling und die Jahresübersicht der Workshops und Kurse weist für 2014 über 150 Angebote aus.

Sollte da noch Platz für ein neues Format sein? Klaus Tiedge, Kurator der Zingster Fotowelt, zweifelt daran nicht: „Wir müssen immer wieder Impulse geben, damit neue Kreativität entsteht. Und am besten macht man das im Ideenaustausch.“ So wurde in diesem Jahr die Foto-Convention in Form eines Kongresses ins Leben gerufen. „Wir wollen sowohl junge Berufsfotografen im klassischen Sinn als auch mögliche Quereinsteiger an der Schwelle zum Professionellen mit diesem Angebot erreichen.“

Bereits Donnerstag reisten die ersten Teilnehmer mit einem speziellen Busshuttle aus Hamburg an. Die folgenden zwei Tage waren dicht gepackt mit Vorträgen von Fotografen, die keinesfalls nur schnöde Theorie vermittelten. Walter Schels, Altmeister der Porträtfotografie, fotografierte auf der Bühne zufällig ausgewählte Teilnehmer aus dem Publikum und zeigte so anschaulich seinen Weg zum sensiblen Menschenbild. Ralph Man plauderte aus seinem Berufsleben als Modefotograf und demonstrierte im Fotostudio live, wie mit nur einer Lichtquelle ausdruckstarke Atmosphären geschaffen werden können.

Tanzfotografie, Hochzeitsreportage oder Fotobuchgestaltung sind weitere Themen. Bei den Teilnehmern scheint das neue Format Anklang zu finden. Maik Grundmann aus Münster ist Amateurfotograf und wurde durch einen Podcast im Internet auf die Convention aufmerksam.

Er empfand es als sehr angenehmen, sich nicht, wie bei anderen Festivals, zwischen parallelen Workshops entscheiden zu müssen. Marie Treichel, Fotografenlehrling aus Dortmund, lobt vor allem die professionelle Organisation, hätte sich aber mehr jüngere Teilnehmer und Berufsfotografen als Diskussionspartner gewünscht.

Auch nach diesem thematisch prall gefüllten Wochenende bleibt der Frühling fotografisch spannend in Zingst. Im Max Hünten Haus kann man in der Ausstellung „Magic Garden“ in die fantasievolle, exotische Farbwelt des deutsch-amerikanischen Fotografen Antonius eintauchen. Blüten und Tierpräparate sind hier zu surrealen Stillleben arrangiert und mit einer hochauflösenden Scannerkamera fotografiert. Im Kurhaus zeigt der Schweriner Mathias Lehmann in seiner Ausstellung „Meck- Pomm frisch und frech“ eine Position der Landschaftsfotografie, die diesem Titel mehr als gerecht wird. Bei der Laser- und Feuerwerksschau „Lichtertanz der Elemente“ feierten am Samstagabend über 10 000 Besucher den Saisonauftakt an der Seebrücke — Fest und Praxistest für alle nach Zingst gereisten Fotografen.

• Internet:

www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de



Thomas Häntzschel

Ein Hauch von Weltgeschichte umweht Schloss Bothmer in Klütz. Bauherr Hans Caspar von Bothmer (1656-1732) bereitete als Spitzendiplomat die englische Thronbesteigung der Hannoveraner durch Georg I.

31.03.2014

Am 5. und 6. April verwandelt sich die Markthalle am Alten Hafen in Wismar wie jedes Jahr vor Ostern in einen großen Kunsthandwerkermarkt.

31.03.2014

Donnerstag mit dem Echo geehrt, Freitag in Schwerin. Adel Tawil verzauberte 5000 Fans auf seiner Lieder-Tour mit einer Musik-Party.

31.03.2014