Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bratsche soll nicht länger die zweite Geige spielen

Rostock Bratsche soll nicht länger die zweite Geige spielen

Die Young Academy Rostock hat erstmals junge Musiker aus ganz Deutschland zu einem Viola-Sommercampus geladen / Werbung für das Instrument und den Standort

Rostock. Dozentin Claudia Beyer ist sehr zufrieden: Fast fehlerfrei spielt Fiona Buhr ihr Musikstück auf der Bratsche. Dabei hat die 15-Jährige das Instrument vor gerade mal zwei Wochen zum ersten Mal gespielt. Die Hälfte dieser Zeit konnte Fiona an der Young Academy Rostock (Yaro) verbringen: Die Nachwuchsschmiede an der Hochschule für Musik und Theater (HMT) hatte acht junge Leute aus ganz Deutschland zu einem einwöchigen Sommercampus an die Ostsee geladen. Heute geht er mit einem Abschlusskonzert zu Ende.

Mit dem Kurs schlägt die Yaro einen neuen Weg ein: „Die Idee war, dass die jungen Musiker die Yaro, die HMT und auch mich kennenlernen“, sagt Claudia Beyer, die an der Yaro Bratsche unterrichtet.

Derzeit gibt es an der Akademie nur eine Bratschistin. „Junge Bratscher sind selten, weil Kinder normalerweise mit Geige anfangen und erst als Teenager oder zum Studium auf die Bratsche umsteigen“, erklärt Beyer. „Dadurch haben wir insgesamt weniger Nachwuchs auf diesem Instrument als bei Geige oder Cello.“

Beyer muss es wissen: Sie ist auch Dozentin für Bratsche an der HMT, spielt selbst im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und betreut die Bratscher bei der Deutschen Streicherphilharmonie. Zudem ist sie Jurorin bei „Jugend musiziert“ und anderen Nachwuchswettbewerben. „Bei den Wettbewerben gibt es meist sechs Mal mehr Geiger als Bratscher“, erklärt sie. Im Orchester dagegen beträgt das Verhältnis aber 2:1 – es kommen also zu wenige Bratscher nach.

Dabei sei die Bratsche im Orchester so wichtig, betont Beyer: „Mit ihrer warmen Mittelstimme verbindet sie die tiefen Celli und Bässe mit den hohen Tönen der Violinen.“ Mit dem Sommerkurs an der Yaro soll nun ein Anfang gemacht werden, Kinder und Jugendliche wieder stärker an das klassische Instrument heranzuführen.

Die 15-jährige Fiona aus Berlin ist schon ganz von ihrem neuen Instrument begeistert, nachdem sie bereits neun Jahre Geige gespielt hatte: „Die Bratsche hat einen tiefen, warmen Klang“, schwärmt sie.

Auch der soziale Aspekt spielt für sie eine Rolle: „Im Orchester stört mich der Drang, immer besser zu sein als die anderen und die erste Geige zu spielen. Bei der Bratsche bleibt man eher in der Gruppe.“

Auch Hannah Weber aus Siegen (Nordrhein-Westfalen) erfreut sich an ihrer Viola. Die 18-Jährige ist derzeit die einzige Bratschistin in der Yaro. „Mit der Bratsche kann man einen viel voluminöseren Klang zaubern als mit der Geige. Die tiefe C-Saite brummt so richtig.“ Zwar spiele die Bratsche im Orchester oft die Begleitstimme, „aber wenn wir mal die Melodie haben, dann ist es richtig schön.“

Claudia Beyer kann die Liebe der jungen Musikerinnen zur Bratsche gut nachempfinden. Auch sie hatte mit fünf Jahren mit der Geige angefangen und wechselte zwei Jahre später zur Viola. „Ich wusste beim ersten Spielen: Das ist mein Instrument!“ Heute spielt Beyer auf einer venezianischen Bratsche von 1720. „Für mich ist die Faszination der dunkle, volle, oft melancholische Klang“, erklärt sie.

Heute um 10 Uhr geben alle acht Teilnehmer in der HMT ihr Abschlusskonzert. „Es ist eigentlich nicht öffentlich“, sagt Beyer,„aber wer spontan vorbeikommen möchte, kann gerne zuhören.“

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Erst Nizza, dann die Axt-Attacke bei Würzburg und nun Schüsse in München. Mindestens acht Tote, eine unbekannte Anzahl an Verletzten. Eine „akute Terrorlage“, sagt die Polizei. Angst, Unruhe und Panik machen sich überall in der bayerischen Landeshauptstadt breit.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.