Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Brillant, unterhaltsam, grenzenlos
Nachrichten Kultur Brillant, unterhaltsam, grenzenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.08.2016

Das Schleswig-Holstein Musikfestival ließ grüßen – und schickte am vergangenen Freitag das Ensemble The Philharmonics zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern nach Stolpe (landkreis Vorpommern-Greifswald). Offenbar wusste man auf beiden Seiten um die Attraktivität dieses Angebots.

So war denn auch die große Haferscheune des Gutes an der Peene voll besetzt und die Stimmung schon nach den ersten Tönen bestens. Kein Wunder, denn was die insgesamt (nur) sieben Musiker aus den Philharmonien Berlins und Wiens samt Gästen an fröhlich-unbekümmerten musikalischen Grenzüberschreitungen – ihr Markenzeichen! – präsentierten, war von brillanter spielerischer Artistik und hohem Unterhaltungswert. Charakteristisch etwa ein Sound, der mit Streichquintett, Klarinette und Klavier in raffinierten Arrangements nicht nur so ziemlich alles zwischen Gershwin, Chick Corea, Brahms, Kreisler, Bizet, Halevy und Enescu zu wohligem Klingen brachte, sondern auch stilistische und von den Genres her kaum begehbar scheinende Brücken zwischen Osteuropa, Wien und Lateinamerika schlug.

Dies alles mit entwaffnender Selbstverständlichkeit gerade auch dort, wo man so gekonnt wie freizügig die Vorlagen mal mehr, mal weniger stark durch meist virtuos turbulente Einschübe „gewürzt“

hatte; crossover eben! Aber auch mit Swing, Walzer, Tango, Csardas, Konzertsatz, Filmmusik, diverser Folklore, Jazz und Opernarie ging es nie um Verballhornung, verließ man nie den Bereich des Seriösen. Attraktiv auch die Kombination von bestechender Spieltechnik und teils grandiosen Soli mit einem ausgeprägten Sinn für variable Klangdelikatessen und witzig augenzwinkernden Bearbeitungseinfällen. Entscheidend aber war eine so hinreißende wie spontan natürliche Musizierbegeisterung: elektrisierend und geschuldet wohl auch mehrheitlich österreichisch, ungarisch und slowakisch geprägten Mentalitäten und damit Garant für eine nicht alltägliche Demonstration unterhaltsamen Musizierens.

OZ

Stimmungsvolle Aufführung mit außergewöhnlicher Musik am Gutshaus in Dönkendorf

22.08.2016

. Die italienische Sopranistin Daniela Dessi ist mit 59 Jahren gestorben. Sie sei am Samstagabend an einer „kurzen, schrecklichen und unbegreifbaren“ Krankheit ...

22.08.2016

Drei Tage lang gab es im Ostseebad Musik, Tanz und viel Spaß

22.08.2016
Anzeige