Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Buchbranche kritisiert Urheberrecht
Nachrichten Kultur Buchbranche kritisiert Urheberrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 10.10.2017
Anzeige
Frankfurt/Main

Die deutsche Buchbranche hat die künftige Bundesregierung aufgefordert, sich für eine lebendige und vielfältige Verlagslandschaft einzusetzen. Nur wenn Verlage auch eine marktgerechte Vergütung erhielten, könnten sie in Literatur und innovative Vertriebsmodelle investieren, sagte der Vorsteher des Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Heinrich Riethmüller, in Frankfurt. Am Abend wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron gemeinsam die Frankfurter Buchmesse mit dem Ehrengast Frankreich eröffnen.

dpa

Mehr zum Thema

In Russlands Weiten reisen Bücher am schnellsten per Internet. Doch nur ein Bruchteil davon wird legal verkauft. Die Leidtragenden: Verlage, Buchhandel und die Schriftsteller.

07.10.2017

Die Kanzlerin wirbt für das Buch, „auch in Zeiten, in denen man viel Kurzes und Schnelles im Internet lesen kann.“ Sie selbst liest seit ihrer Kindheit gern.

08.10.2017

Im Schweinsgalopp durch Brüssel: Robert Menasse hat für seinen Roman über die Euro-Bürokraten den Deutschen Buchpreis erhalten.

09.10.2017

Mit einer leicht gebräunten Haut sieht man einfach frischer aus. Im Herbst kann man dafür Bronzepuder nutzen. Wie man das richtig aufträgt, zeigt ein Make-up-Experte.

10.10.2017

Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft übersehen. Eine New Yorker Schau zeigt, wo beispielsweise Parkas oder Daunenjacken ihre Ursprünge haben.

10.10.2017

Ein Teil der hölzernen Tonnendecke der Kapelle in Klevenow (Vorpommern-Rügen) wird restauriert.

10.10.2017
Anzeige