Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Bühnenverein in Sorge wegen Fusion
Nachrichten Kultur Bühnenverein in Sorge wegen Fusion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.10.2017

. Der Deutsche Bühnenverein sieht die Strukturveränderungen in der Theaterlandschaft von MV mit „konstruktiver Sorge“. Es sei ein gutes Signal, dass das Land mit den Theatern zum Flächentarif zurückkehren wolle, sagte der Geschäftsführende Direktor Marc Grandmontagne gestern zum Abschluss eines zweitägigen Treffens in Schwerin. Zugleich warnte er vor Belastungen durch die Fusionen.

Die Theater Vorpommern und Neubrandenburg/Neustrelitz fügten sich widerstrebend den Vorgaben des Landes und fusionieren 2018 zum Staatstheater Nordost.

Im Westteil des Landes bleibt ein Zusammenschluss aus. Rostock hatte sich gegen eine Fusion des Volkstheaters mit dem Staatstheater Schwerin gewehrt, das dann durch Mini-Fusion mit dem Parchimer Theater gerettet wurde.

OZ

Sechs Künstlern sind eine Woche lang kreativ in Neu Karin

10.10.2017

In der Kunsthalle Kühlungsborn wurde drei Tage lang herzhaft gelacht

10.10.2017

Noch bis Dezember sind die Bilder des 32. Kreisfotowettbewerbs in Grevesmühlen ausgestellt

10.10.2017
Anzeige