Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bulgarien steckt viel Geld in sein Kulturerbe

Sofia Bulgarien steckt viel Geld in sein Kulturerbe

Das Balkanland Bulgarien stellt insgesamt 100 Millionen Euro zur Restaurierung seines reichen Kulturerbes bereit.

Sofia. Das Balkanland Bulgarien stellt insgesamt 100 Millionen Euro zur Restaurierung seines reichen Kulturerbes bereit. Dafür soll ein zur Hälfte aus dem EU-Programm „Regionen im Wachstum“ finanzierter Fonds geschaffen werden – die andere Hälfte gibt der Staat. Es sollen vor allem Kulturdenkmäler restauriert werden, die zu Anziehungspunkten für Touristen ausgebaut werden. Das erläuterte jetzt die bulgarische Ministerin für regionale Entwicklung, Liljana Pawlowa, in einem Interview der Zeitung „Standart“ in Sofia.

Das im Jahr 2014 neu geschaffene Ministerium für Tourismus in Sofia möchte mit Bulgariens archäologischen Stätten unter anderem aus der Zeit der Thraker und Römer mehr Urlauber anlocken. In dem ärmsten EU-Land fehlt aber oft die Infrastruktur um diese Kulturdenkmäler.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.