Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Cannes-Gewinner schickt Film über Aids-Aktivisten ins Rennen
Nachrichten Kultur Cannes-Gewinner schickt Film über Aids-Aktivisten ins Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 20.05.2017
Das Filmdrama „120 battements par minute“ läuft im Wettbewerb auf dem 70. Filmfestival von Cannes. Darin geht es um den Kampf französischer Aids-Aktivisten. Quelle: Handout/festival De Cannes/dpa
Anzeige
Cannes

Zwei gesellschaftskritische Werke sind ins Rennen um die Goldene Palme beim Filmfest Cannes gegangen. „120 battements par minute“ erzählt vom Kampf französischer Aids-Aktivisten Anfang der 1990er Jahre um Anerkennung, mehr Präventionskampagnen und vor allem staatliche Unterstützung.

Regie führte bei dem Film Robin Campillo, 54, der in Cannes bereits einen großen Erfolg feierte: 2008 gewann „Die Klasse“ die Goldene Palme - für das Werk hatte Campillo das Drehbuch mitgeschrieben. Auch „120 battements par minute“ erinnert stilistisch an „Die Klasse“, werden doch ebenfalls viele der Diskussionen innerhalb der Gruppe eingefangen. Der Film zeigt so die unterschiedlichen Interessen der verschiedenen Mitglieder und gleichzeitig ihre Einheit, wenn es um die gemeinsamen Ziele geht.

Einen ganz anderen Ansatz wählt dagegen der Schwede Ruben Östlund. Der 43-Jährige, der bereits mit dem Drama „Höhere Gewalt“ in Cannes auf sich aufmerksam gemacht hat, legt mit „The Square“ eine schräge Satire auf die Kunstwelt und zugleich westliche Wohlstandsgesellschaften vor: Ein Museumskurator gibt sich gern als tolerant und fortschrittlich, wird aber zunehmend als Macho und äußerst unsozialer Mensch entlarvt.

dpa

Mehr zum Thema

Gleich am ersten Abend drängeln sich die Stars auf dem roten Teppich des Filmfestivals von Cannes. Die deutsche Regisseurin Maren Ade sitzt in der Jury neben Chef Pedro Almodóvar.

17.05.2017

Im Wettbewerb zeigt Todd Haynes sein neues Werk mit Julianne Moore und Michelle Williams. Valeska Grisebach schafft es ebenfalls zum Filmfest an die Croisette - und wird bejubelt.

18.05.2017

Es scheint ein kleines Beben zu sein, das derzeit den Kinokosmos erschüttert. Zwei Netflixfilme im Wettbewerb an der Croisette - das erhitzt viele Gemüter. Für die Stars Tilda Swinton und Jake Gyllenhaal bedeutet das besonders viel Aufmerksamkeit.

19.05.2017

Das Werk Wim Wenders' ist umfangreich. Bald soll ein weiterer Dokumentationsfilm hinzukommen. Als Protagonisten hat sich der Regisseur keinen anderen als Papst Franziskus ausgesucht.

20.05.2017

Die belgische Bierkultur ist ein wichtiges Aushängeschild des Königreichs. Die Tradition steht sogar auf der Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes. Dorthin hat es die deutsche Bierkultur bislang nicht geschafft. Woran liegt das?

20.05.2017

Von rührselig bis konsumkritisch: Was sie Streamingdienste bislang in Cannes abgeliefert haben. Zeit für eine Zwischenbilanz:

20.05.2017
Anzeige