Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Carolin Emcke erhält Friedenspreis
Nachrichten Kultur Carolin Emcke erhält Friedenspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.06.2016

Für ihren Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog und zum Frieden erhält die Journalistin und Publizistin Carolin Emcke (48) den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Emcke setze sich schwierigen Lebensbedingungen aus und beschreibe auf sehr persönliche und ungeschützte Weise, wie Gewalt, Hass und Sprachlosigkeit Menschen verändern können, teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels gestern auf seiner Hauptversammlung in Leipzig mit. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis wird am 23. Oktober zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse in der Paulskirche in Frankfurt verliehen.

Carolin Emcke erhält den Friedenspreis.

Carolin Emcke, die in Mülheim an der Ruhr geboren wurde und in Berlin lebt, hat unter anderem als Redakteurin beim Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ und als freie Autorin für die „Zeit“ gearbeitet.

Für die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt sie eine wöchentliche Kolumne.

In Artikeln und Essays berichtet sie aus Krisen- und Kriegsgebieten, etwa aus Afghanistan, Pakistan, Irak und dem Gaza-Streifen. Aus Briefen entstand 2004 ihr erstes Buch „Von den Kriegen – Briefe an meine Freunde“.

Für einen Essay über die Rote Armee Fraktion, der auch als Vorlage für ihr Buch „Stumme Gewalt. Nachdenken über die RAF“ (2008) diente, erhielt sie den Theodor-Wolff-Preis.

OZ

Zum Start unserer wöchentlichen Störtebeker-Serie „Hinter den Kulissen“ geht es um den Schauspieler Marco Bahr, der Konrad von Jungingen verkörpert

25.06.2016

Festspiele MV: David Orlowsky Trio begeistert 300 Zuhörer in Prerow

25.06.2016

Der Rock-Klassiker „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin ist kein Plagiat – zu diesem Schluss ist eine Jury in Los Angeles gelangt.

25.06.2016
Anzeige