Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Cartoonist Vonderwerth mit 80 Jahren gestorben
Nachrichten Kultur Cartoonist Vonderwerth mit 80 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.03.2016
Klaus Vonderwerth bei einer Ausstellungseröffnung 2010 in Wismar

. Der Grafiker und Cartoonist Klaus Vonderwerth ist mit 80 Jahren gestorben. Der gebürtige Berliner sei bereits am Samstag einer schweren Krankheit erlegen, teilte der Verein Cartoonlobby gestern mit.

Bekannt wurde Vonderwerth mit Plattencovern für DDR-Musikgrößen wie Frank Schöbel, Dagmar Frederic, Chris Doerk, die Puhdys und Reinhard Lakomy. Als freier Karikaturist war er für verschiedene Zeitungen und Magazine wie „Eulenspiegel“ und „Das Magazin“ tätig. Das Ende der DDR und die Deutsche Einheit begleitete er satirisch in der Zeitschrift „Neue Berliner Illustrierte“. 2004 widmete ihm die Brandenburger Landeszentrale für Politische Bildung in Potsdam eine Einzelausstellung. Auch in Mecklenburg-Vorpommern war er nach der Wende ein gern gesehener Ausstellungsgast.

Für das Kinderbuch „Flügelotto“ über den Flugpionier Otto Lilienthal aus Anklam, lieferte Vonderwerth die Illustrationen.

Klaus Vonderwerth wurde 1936 in Berlin geboren und studierte an der Meisterschule für Grafik und Buchgestaltung in Berlin.

OZ

. Der Autor und Sänger Sven Regener („Herr Lehmann“, „Neue Vahr Süd“) ist der diesjährige Grimm-Gastprofessor der Universität Kassel.

23.03.2016

Fantastische Aussichten für Miro Zahra und ihr Team vom Plüschower Künstlerhaus: Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) verkündete gestern, ...

23.03.2016

Der Warnemünder Maler Rando Geschewski (52) hat in seiner aktuellen Porträtreihe das Bild „Lonzo“ einem schwerkranken Freund gewidmet

23.03.2016
Anzeige