Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Der Dicke“ ist tot - Dieter Pfaff an Krebs gestorben

Hamburg „Der Dicke“ ist tot - Dieter Pfaff an Krebs gestorben

Der Fernsehschauspieler Dieter Pfaff ist tot. Der Titelheld der ARD-Serie „Der Dicke“ starb am Dienstagmorgen zu Hause im Kreis seiner Familie in Hamburg, wie seine Agentin am Mittwoch bestätigte.

Voriger Artikel
San Franciscos Bay Bridge glänzt als Lichtkunstwerk
Nächster Artikel
The Jacksons sorgen für nostalgische Momente

Dieter Pfaff ist tot. Foto: Horst Ossinger

Hamburg. „Ich habe damit überhaupt nicht gerechnet“, sagte sie.

Pfaff wurde 65 Jahre alt. Bei ihm war im Herbst 2012 Lungenkrebs festgestellt worden. Im Februar hatte er der „Bild am Sonntag“ nach Chemotherapien und Bestrahlungen gesagt: „Der Krebs ist weg.“

Nach Angaben seiner Agentin wollte Pfaff in wenigen Wochen für die fünfte Staffel der ARD-Reihe „Der Dicke“ drehen, in der er als schlitzohriger Anwalt für Gerechtigkeit kämpfte. Zuletzt habe Pfaff für das Erste im Sommer 2012 als unkonventioneller Psychotherapeut „Bloch“ vor der Kamera gestanden. Die Folge mit dem Titel „Die Lavendelkönigin“ sei aber noch nicht ausgestrahlt worden.

Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor würdigte den Schauspieler am Mittwoch als „wahrhaftig, beharrlich, einfühlsam und von einzigartiger Präsenz“. WDR-Intendantin Monika Piel sagte: „Mit Dieter Pfaff verlieren wir einen herausragenden und populären Schauspieler, eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten im deutschen Fernsehen und Film.“ ZDF-Fernsehspielchef Reinhold Elschot erklärte in Mainz: „Dieter Pfaff war ein Volksschauspieler erster Güte, das Publikum und wir werden ihn sehr vermissen.“

Nach einem abgebrochenen Lehramtsstudium hatte der gebürtige Dortmunder zunächst als Dramaturg, Autor und Regisseur beim Theater gearbeitet. Als dem Sohn eines Polizeibeamten der endgültige Durchbruch gelang, war er fast 50 Jahre alt. In seinen Rollen zeichnete er sensible Menschenporträts. Zum Publikumsliebling wurde der schwergewichtige Schauspieler auch mit der ZDF-Krimireihe „Sperling“ oder als Franziskanermönch in der RTL-Serie „Bruder Esel“. Pfaff hinterlässt seine Frau und erwachsene Zwillinge.

Der Darsteller bekam immer wieder hochkarätige Auszeichnungen. 1996 erhielt er für seine Rolle als Kriminaloberrat Vollmer in der Serie „Balko“ den Adolf-Grimme-Preis, 1997 gewann er den Grimme-Preis noch einmal für „Bruder Esel“. Zudem wurde Pfaff unter anderem mit dem Bayerischen Fernsehpreis und der Goldenen Kamera geehrt. Zahlreiche Fans kommentierten die Todesnachricht auch im sozialen Netzwerk Facebook: „Einer der besten deutschen Schauspieler“ oder „Danke für viele schöne Fernsehmomente“, schrieben sie.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.