Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Der Letzte der Bee Gees: Barry Gibb wird heute 70 Jahre alt
Nachrichten Kultur Der Letzte der Bee Gees: Barry Gibb wird heute 70 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.09.2016

„In The Now“ heißt Barry Gibbs neues Album, das im Oktober herauskommt – Im Hier und Jetzt. Bezeichnend für den Veteran der Disco-Ära, der mit so vielen persönlichen Tragödien in den vergangenen Jahren klarkommen musste. Erst kürzlich starb seine Mutter Barbara im Alter von 95 Jahren. Von seinen vier Geschwistern ist nach dem Tod seines jüngeren Bruders Andy und den Bee Gees-Zwillingen Robin und Maurice nur noch Lesley am Leben. „Ich habe versucht, die besten Einflüsse meines Lebens zu streifen. Das Album ist sehr autobiografisch, nicht bewusst, sondern unterbewusst“, sagte er Promi-News Bang Showbiz.

Der Musiker Barry Gibb Quelle: Justin Lane/dpa

Wenige haben es so hoch in den Pophimmel geschafft wie die Bee Gees, die erfolgreichste Familienband aller Zeiten, mit mehr als 200 Millionen verkauften Platten und einem Album, das sechs Monate lang an der Spitze der Charts steht. Heute feiert der Sänger, Songwriter und Produzent Barry Gibb, der Letzte der Bee Gees, seinen 70. Geburtstag.

Barry Gibb kommt 1946 auf der Isle of Man als Sohn des Bandleaders Hugh Gibb auf die Welt; zwei Jahre später werden die Zwillinge Robin und Maurice geboren, mit denen er die Bee Gees gründen wird.

Als er acht Jahre alt ist, zieht die Familie ins kriegszerstörte Manchester. Zu Weihnachten schenkt ihm sein Vater eine Gitarre. Von da an singen Barry und die Zwillinge zusammen und schreiben Songs – der Beginn einer jahrzehntelangen Karriere. 1958 wandert Familie Gibb nach Australien aus. 1977 werden sie gebeten, Songs für den Soundtrack des Kultfilms „Saturday Night Fever“ mit John Travolta zu schreiben. Der Rest ist Popgeschichte. Die Hits dieses Albums, wie „Stayin’ Alive“, füllen heute noch die Tanzflächen. Der Soundtrack wird 15 Millionen Mal verkauft und gewinnt einen Grammy für das Album des Jahres.

Schwerreich, die Wände gepflastert mit Goldenen und Platin-Schallplatten – zurückblickend sagt Barry der Musikzeitschrift „Rolling Stone“, war es einfach zu viel. „Zum Schluss konnten wir nicht mehr atmen“. Den schwersten Schock ereilt die Bee Gees, als Maurice überraschend 2003 mit 53 Jahren an einem Herzinfarkt stirbt. Er war der Vermittler zwischen Robin und Barry, die durch den Schmerz wieder auseinanderdriften. Erst kurz vor Robins Tod im Jahr 2012 versöhnen sie sich. Den Song „End of the Rainbow“ aus dem neuen Solo-Album, erst dem zweiten seiner Karriere, hat Gibb seinem Bruder Robin gewidmet. Uli Hesse

OZ

Bis Oktober werden 70000 Vögel des Glücks in der Region erwartet / Informationszentrum in Groß Mohrdorf bereitet die 18. Woche des Kranichs für Touristen und Einheimische vor

01.09.2016

Die Ausstellung mit Küsten-Bildern wird heute in der Stralsunder Stadtbibliothek eröffnet

01.09.2016

Ein Zimmermädchen bekommt für das Stück Hintergrundwissen im Hotel Neptun / Premiere für „Fremde Betten“ ist am 30. September in der Kleinen Komödie

01.09.2016
Anzeige