Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Die Festspiele im Landkreis Nordwestmecklenburg

Wismar Die Festspiele im Landkreis Nordwestmecklenburg

Die Festspiele MV starteten gestern Abend in Wismars Georgenkirche in die neue Saison.

Voriger Artikel
Cragg-Skulptur „Mean Average“ in Bonn enthüllt
Nächster Artikel
Unesco-Welterbekomitee berät über Kloster Corvey als Welterbestätte

Unter den 250 Sängerinnen und Sängern aus sieben Chören des Landes waren auch die der Kantorei Wismar.

Wismar. Die Festspiele MV kommen mit

18 weiteren Veranstaltungen nach Nordwestmecklenburg und Wismar.

26. Juni, Nakensdorf Kunstscheune, 19.30 Uhr: Junge Elite mit Ottavia Maria Maceratini (Klavier) 27. Juni, Beidendorf Dorfkiche, 19.30 Uhr: Mira Tujakbajewa (Violine) und Julian Riem (Klavier) 28. Juni, Hasenwinkel Schlosspark, 12 bis 17 Uhr: Kinder- und Familienfest, Open Air, David Orlowsky Trio (Weltmusik), Jugendsinfonieorchester Schwerin, Popband „Konfusion“

00014joa.jpg

Unter den 250 Sängerinnen und Sängern aus sieben Chören des Landes waren auch die der Kantorei Wismar.

Zur Bildergalerie

9. Juli, Hasenwinkel Schloss 19.30 Uhr: Preisträgerprojekt mit Igor Levit (Klavier), David Orlowsky (Klarinette), Viviane Hagner (Violine), Daniel Müller-Schott (Violoncello), Jonathan Gilad (Klavier) 23. Juli, Wismar , Heiligen-Geist-Kirche, 19.30 Uhr: Preisträgerkonzert präsentiert von Gidon Kremer mit der Kremerata Baltica, Nikolay Borchev (Bariton), Matthias Schorn (Klarinette), Igor Levit (Klavier) 23. Juli, Klütz, Schloss Bothmer Festsaal, 16 Uhr: Künstlergespräch mit dem Schumann-Quartett (Streicher), anschließend Führung durch Schloss und Park; 19.30 Uhr Konzert mit dem Schumann-Quartett 1. August, Niendorf (Poel) Scheune des Gutshauses, 19.30 Uhr: Preisträgerkonzert Junge norddeutsche Philharmonie, Veronika Eberle (Violine) 3. August, Wismar Markthalle, 16 Uhr: tenThing-Blechbläserensemble mit Tine Thing Helset 5. August, Rehna, Kloster, 19 Uhr: „Jahrmarkt der Sensationen“, das musikalische Wandertheater der Festspiele 10. August, Wismar, Heiligen-Geist- Kirche, 16 Uhr: Schleswig-Holstein Musik-Festival zu Gast mit Sol Gabetta (Cello) und dem Orchester Il Giardino Armonico 13. August, Groß Schwansee Pferdestall, 19.30 Uhr: Preisträgerkonzert mit Nikolay Borchev (Bariton) und Alevtina Sagitullina (Klavier) 14. August, Hasenwinkel Schloss, 19.30 Uhr: Friends-Projekt: Igor Levit und Severin von Eckardstein (Klavier), Ning Feng (Violine), Nils Mönkemeyer (Viola), Maximilian Hornung und Isang Enders (Violoncello) 16. August, Klütz Schloss Bothmer, 18 Uhr: Preisträgerkonzert „Spanische Nacht“, Open Air im Park (Einlass ab 15 Uhr), Orchester der Deutschen Oper Berlin und verschiedene Solisten 27. August, Nakensdorf Kunstscheune, 19.30 Uhr Junge Elite, Matvey Demin (Flöte), Elisabeth Brauß (Klavier) 28. August, Wismar, Heiligen-Geist- Kirche, 19.30 Uhr: Orchesterfest der Jungen Elite, Polnische Kammerphilharmonie Sopot und Solisten 7. September, Hasenwinkel Schloss, 16 Uhr: Preisträgerkonzert mit Quatuor Hermès (Streichquartett) 14. September, Niendorf (Poel) Scheune des Gutshauses, 16 Uhr: Landesjugendorchester MV und Nikolay Borchev (Bariton) 19. September, Groß Schwansee Pferdestall, 19.30 Uhr Preisträgerkonzert mit Igor Levit

800 Gäste kamen zum Festivalauftakt
Ein Stelldichein der lokalen und regionalen Prominenz: Gestern Abend wurden in der Wismarer Georgenkirche die diesjährigen Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit einer Welturaufführung opulent eröffnet. Zu hören gab es erstmals die Festspiel-Ouvertüre „Sommerabend“ des Komponisten Johannes Motschmann.
Dazu waren fünf Gruppen aus sieben verschiedenen Chören des Landes im Kirchenraum verteilt, um das Auftragswerk für E-Gitarre, Schlagzeug und Chorgesang als dreidimensionales Erlebnis durch die große Backsteinkathedrale hallen zu lassen. Sieben Minuten lang moderne Musik, für die die rund 250 Sänger aus Rostock, Stralsund, Schwerin, Demmin und Greifswald angereist waren. Auch Frauen und Männer der Kantorei Wismar waren dabei. Nach den teils ungewöhnlichen Klängen Klassik ging es mit Richard Strauss weiter.
Zu den Gästen im Publikum zählten Vertreter aus Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur. Umarmungen hier, Küsschen da, Smalltalk zwischen Prosecco, Brezel und Musik. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) gratulierte Nordwestmecklenburgs frisch gewählter Landrätin Kerstin Weiss (SPD). Seine Ehefrau Britta zeigte stolz ihren kugelrunden Babybauch. „Ich ziehe meinen Bauch schon ein“, witzelte der Ministerpräsident beim Blick in die Kamera. Sein Vorgänger Harald Ringstorff (SPD) unterhielt sich mit Ludolf Werner, der in Wismar stadtbekannt ist. Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) begrüßte herzlich den langjährigen Intendanten der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Matthias von Hülsen.
Derweil besprachen der neue Intendant, Dr. Markus Fein, und Andreas Ebel, Chefredakteur der OSTSEE-ZEITUNG, wie die Zusammenarbeit zwischen Festspielen und Zeitung noch weiter intensiviert werden kann. Es gibt eine große Idee, war zu hören, die aber noch nicht ganz „spruchreif“ ist. Mehr zum Konzert lesen Sie in der Montagausgabe.

 



Nicole Hollatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.