Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Pioniere des Comics

Frankfurt/Main Die Pioniere des Comics

Frankfurter Schirn-Kunsthalle widmet berühmten Zeichnern eine eigene Schau

Frankfurt/Main. Die Schirn-Kunsthalle in Frankfurt zeigt die Pioniere des ersten Bildmassenmediums – des Comics. Präsentiert werden ab heute „vergessene Bildwelten einer Avantgarde des 20. Jahrhunderts“, wie die Ausstellungsleiterin Esther Schlicht gestern sagte. Die bis 18. September geöffnete Schau „Pioniere des Comic. Eine andere Avantgarde“ stellt 230 Comic-Zeitungsseiten von 1905 bis in die 1940er Jahre aus, darunter viele Originalzeichnungen.

 

OZ-Bild

Feininger-Zeichnung, „Chicago Tribune“ (1906)

Quelle: Vg Bild-Kunst

Vorgestellt werden die Werke sechs US-amerikanischer Künstler, die „mitunter den bildenden Künstlern der europäischen Avantgarde eine Nasenspitze voraus waren“, wie der Kurator Alexander Braun sagte.

Der Comic habe auf den Seiten der US-amerikanischen Tageszeitungen ein Millionenpublikum erreicht, während in Europa die Zeichnungen mit Sprechblasen zunächst für künstlerisch minderwertig gehalten worden seien.

Zu den Pionieren gehört Winsor McCay (1869-1934), der nach den Worten von Braun 20 Jahre vor den europäischen Surrealisten schon surrealistisch zeichnete. In seinen ab 1905 über Jahrzehnte fortgeführten Comic-Strips „Dream of the Rarebit Fiend“ und „Little Nemo in Slumberland“ entführt er die Leser ins Reich der Träume. Die beliebte Comicfigur der Katze geht auf George Herriman (1880-1944) zurück, der ab 1913 die Serie „Krazy Kat“ zeichnete. Die Katze liebt Ignatz Mouse, die aber hasst Krazy Kat, wobei die Katze vom Hund Officer Pupp geliebt wird, für den die Katze kein Auge hat. Die Serie inspirierte Figuren wie Mickey Mouse und Tom und Jerry.

In Deutschland am bekanntesten ist Feininger (1871-1956), der als Sohn einer deutschstämmigen Familie in New York und Berlin aufwuchs. Er wurde nach seiner Karriere als Zeichner für US-Zeitungen vor allem als Maler und Bauhaus-Lehrer berühmt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.