Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Die Stimme der Karibik ist verstummt
Nachrichten Kultur Die Stimme der Karibik ist verstummt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.03.2017

Die Karibik hat einen ihrer sprachgewaltigsten Poeten verloren: Literaturnobelpreisträger Derek Walcott starb am Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Cap Estate auf der Karibikinsel St. Lucia. „Seine Familie und Freunde werden ihn sehr vermissen“, schrieben seine Töchter Elizabeth Walcott-Hackshaw und Anna Walcott-Hardy in einer Stellungnahme.

Literaturnobelpreisträger Derek Walcott FOTO: IMAGO

Walcott galt als Mittler zwischen karibischem Lebensgefühl und westlicher Kulturtradition. 1992 war er mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet worden. Er werde „für ein poetisches Werk großer Leuchtkraft“ ausgezeichnet, das von der historischen Vision eines multikulturellen Engagements getragen werde, begründete das Nobel-Komitee damals seine Entscheidung. „In ihm hat die westindische Kultur ihren großen Dichter gefunden.“ Die internationale Schriftstellervereinigung PEN bedauerte Walcotts Tod. „Er war zweifellos ein handwerklicher Meister. Ein Dichter, der Ton und Bild nahtlos aneinanderfügte“, sagte Exekutivdirektor Carles Torner. Er habe einen großen Einfluss auf die zeitgenössische Literatur gehabt, sagte PEN-Präsidentin Jennifer Clement. „Die Kulturgemeinde, St. Lucia und die Welt haben eine literarische Ikone verloren“, hieß es im Nachruf der Stiftung für kulturelle Entwicklung. „Er war immer sehr offen, was die Kultur und das Erbe der Insel angeht. Seine Liebe für St. Lucia und die Karibik war offensichtlich.“

OZ

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Das Ernst-Moritz-Arndt-Museum wird 80 Jahre alt / Festreihe startet mit Liederabend und Ausstellungseröffnung

20.03.2017

„25 Jahre Euphoria“-Tour der Berliner Band mit Wismarer Wurzeln macht Halt in Rostock / Knapp 400 Besucher toben sich im Mau-Club aus

20.03.2017

4800 Fans feiern die Broilers auf der Tour zum neuen Album in Rostock

20.03.2017
Anzeige