Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Die Toten Hosen räumen beim Echo 2013 ab
Nachrichten Kultur Die Toten Hosen räumen beim Echo 2013 ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 22.03.2013
Anzeige
Berlin

Mehrere Echos ergatterten auch der Stuttgarter Rapper Cro, die Amerikanerin Lana del Rey sowie Helene Fischer. Die Schlagersängerin Fischer war in diesem Jahr auch die Moderatorin der Show in Berlin. Campino von den Toten Hosen hatte seinen großen Auftritt, als er den Preis fürs Lebenswerk an die britische Rockband Led Zeppelin überreichte.

dpa

Die Toten Hosen sind die großen Gewinner der Echo-Verleihung 2013. Die Düsseldorfer Punkrocker wurden ihrer Rolle als Favoriten gerecht: Sie bekamen beim Deutschen Musikpreis unter anderem die Preise als beste deutsche Rockgruppe und für das Album des Jahres.

22.03.2013

Die Düsseldorfer Punkrocker Die Toten Hosen sind beim Echo als beste Gruppe Rock/Pop national und auch für das beste Album des Jahres ausgezeichnet worden. Die „Voice of Germany“-Siegerin Ivy Quainoo setzte sich unter anderem gegen Lena und Nena als beste nationale Pop/Rock-Künstlerin durch.

22.03.2013

Star-Schaulaufen im Nieselregen: Zur Echo-Verleihung sind am Abend in Berlin Künstler aus aller Welt zusammengetroffen. Von der britischen Band Depeche Mode bis zu Jazz-Sänger Michael Bublé, Frankreichs Ex-First-Lady Carla Bruni und die Amerikanerin Lana del Rey - Deutschlands Musikbranche lockte mit großen Namen Fans und Promis unter den Funkturm.

22.03.2013
Anzeige