Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Disney-Chef verrät Details von künftigen „Star Wars“-Filmen
Nachrichten Kultur Disney-Chef verrät Details von künftigen „Star Wars“-Filmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 24.03.2017
Disney-Vorstandschef Bob Iger bringt ein bisschen Licht ins Dunkel der „Star Wars“-Saga. Quelle: Mark J. Terrill
Los Angeles

Erst Mitte Dezember kommt die Sternenkrieger-Saga „Star Wars: Die letzten Jedi“ in die Kinos, doch Disney-Vorstandschef Bob Iger gibt jetzt schon einige Details über Episode VIII preis.

Der plötzliche Tod von Darstellerin Carrie Fisher im vergangenen Dezember werde zu keinen Änderungen bei dem Film führen, versicherte Iger am Donnerstag im kalifornischen Santa Monica. Ihre Darstellung würde man so beibehalten. Es werde keine digitale Version von Fisher geben, die in den Star-Wars-Filmen die Rolle der Prinzessin Leia gespielt hatte, berichteten die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“.

Zu dem geplanten „Star Wars“-Ableger über Han Solo, der im Mai 2018 in die Kinos kommen soll, sagte Iger, er werde das Leben des späteren Rebellen-Kämpfers im Alter von 18 bis 24 Jahren beleuchten. Han, gespielt von Alden Ehrenreich, werde auf das Raumschiff Millennium Falcon und auf den Wookiee Chewbacca stoßen. Woody Harrelson, Donald Glover und Emilia Clarke spielen ebenfalls mit.

Fisher war am 27. Dezember im Alter von 60 Jahren gestorben, nachdem sie während eines Flugs von London nach Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten hatte. Die Schauspielerin spielte zuletzt 2015 in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (Episode VII) mit.

dpa

Mehr zum Thema

Schauspieler sind eine Art Betrüger. Meint Superstar Robert Pattinson.

19.03.2017

Noch nie hat ein für Kinder zugelassener Film so eingeschlagen wie Disneys „Die Schöne und das Biest“. Schon an seinem Startwochenende klingelten weltweit die Kassen. Vorläufigen Schätzungen nach verdiente der Familienfilm auf Anhieb 326 Millionen Euro.

20.03.2017

Die israelische Schauspielerin freut sich über ihr zweites Kind, ein kleines Mädchen.

21.03.2017

Im vorpommerschen Barth ist die wohl kleinste Ausstellung der Welt zum Reformationsjahr zu sehen.

24.03.2017

Der expressive Liebes-Zyklus des Rostocker Malers sorgte 1923 für Aufsehen in Mecklenburg. 90 Jahre lang war er verschwunden, aber nun wird er wieder gezeigt – in Ahrenshoop. Ein Rostocker hat die Werke durch einen Zufall entdeckt.

24.03.2017

Wildwuchs auf dem Kopf? Das lässt sich meist nur durch einen Friseurbesuch verhindern. Viele Deutsche verzichten dennoch auf einen Haarfachmann, wie Konsumforscher herausfanden.

24.03.2017