Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Documenta: Chefin will mehr Geld

Kassel Documenta: Chefin will mehr Geld

Annette Kulenkampf fühlt sich ungerecht behandelt

Kassel. Die Geschäftsführerin der documenta GmbH, Annette Kulenkampff (59), will mehr öffentliche Gelder für die alle fünf Jahre stattfindende Kunstschau. „Dass sich die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst zur Hälfte selbst finanzieren muss, ist auf Dauer nicht tragfähig“, sagte Kulenkampff gestern.

 

OZ-Bild

Annette Kulenkampff

Quelle: Foto: Dpa

Für die in diesem Jahr stattfindende documenta 14 in Kassel (Hessen) gibt es einen Finanzrahmen von 34 Millionen Euro. Rund die Hälfte des Geldes kommt vom Land Hessen, der Stadt Kassel und der Kulturstiftung des Bundes. Die andere Hälfte von rund 17 Millionen Euro muss die documenta selbst erwirtschaften. „Im Verhältnis zur Finanzierung von Theatern ist die documenta durch die öffentliche Hand unterfinanziert“, sagte Kulenkampff. Als Beispiel nannte die Geschäftsführerin die Festspiele Bad Hersfeld (ebenfalls Hessen), die pro Jahr einen Zuschuss von rund sechs Millionen Euro vom Land erhalten. Kulenkampff: „In fünf Jahren mit 30 Millionen also mehr als die documenta. Wenn man an die internationale Strahlkraft der documenta denkt, stimmt hier das Verhältnis nicht.“

Allerdings räumte sie auch ein, dass die documenta wegen der hohen Besucherzahlen in den vergangenen Jahren einen Überschuss erwirtschaften konnte.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.