Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur E-Book-Markt stagniert laut Digitalverband Bitkom
Nachrichten Kultur E-Book-Markt stagniert laut Digitalverband Bitkom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 11.10.2016
Anzeige
Berlin

Ein Viertel der Bundesbürger liest laut einer Studie digitale Bücher, doch der Markt stagniert. Im Vergleich zu den beiden Vorjahren sei der Anteil der E-Book-Leser in Deutschland nahezu konstant geblieben, teilte der Digitalverband Bitkom mit. Demnach lesen vor allem Jüngere digitale Bücher, unter den 14- bis 29-Jährigen etwa 37 Prozent. In der Altersgruppe ab 65 Jahre liegt der Anteil nur bei 7 Prozent. Der E-Book-Markt brauche neue Impulse, um wieder in Fahrt zu kommen, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg.

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem Tod von Unister-Gründer Thomas Wagner meldete der Leipziger Internetkonzern im Juli Insolvenz an. Viele Tochterunternehmen folgten. Laut einem Gutachten des Insolvenzverwalters ging Unister aber wohl schon viel früher die Puste aus.

07.10.2016

Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist ein großer Verfechter virtueller Realität. Er will der Technologie mit einer neuen Geräte-Klasse zum Durchbruch verhelfen, die bessere Qualität als Smartphones bietet - aber günstiger als High-Tech-Headsets ist.

17.10.2016

Ab Montag kommt der Stralsund-Krimi von Eberhard Schiel in den Buchhandel

08.10.2016

Street-Food-Karawane kommt am Wochenende erneut nach Stralsund.

11.10.2016

Der Fotograf aus Stralsund ist zu Gast beim Singletreff Kultur im Museum.

11.10.2016

Die Pflege von Gesicht, Dekolleté und Hals ist wichtig. Die Haut hat hier besondere Bedürfnisse. Darauf sollte man eingehen.

09.11.2016
Anzeige