Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Ehemalige Defa-Schauspielerin Cox Habbema ist tot
Nachrichten Kultur Ehemalige Defa-Schauspielerin Cox Habbema ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 19.04.2016
Die niederländische Schauspielerin und Regisseurin Cox Habbema ist im Alter von 72 Jahren in Amsterdam gestorben. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Anzeige
Amsterdam/Berlin

Die frühere Defa-Schauspielerin, die Niederländerin Cox Habbema, ist tot. Sie starb im Alter von 72 Jahren, wie ihre Familie am Montagabend in Amsterdam der niederländischen Nachrichtenagentur ANP mitteilte. Habbema wohnte und arbeitete von 1969 bis Mitte der 1980er Jahre in Ost-Berlin und war dort unter anderem 15 Jahre am Deutschen Theater engagiert.

Außerdem wirkte sie in zahlreichen Spielfilmen und Fernsehserien in der DDR mit. So etwa im Defa-Märchenfilm „Wie heiratet man einen König?“ an der Seite ihres Ehemanns Eberhard Esche. Auch im „Polizeiruf 110“ spielte sie mit. Habbema verließ dann die DDR aus Protest gegen die Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann.

Auch in den Niederlanden spielte sie zahlreiche Rollen in Film und Fernsehen. Von 1986 bis 1996 war Habbema Direktorin des Amsterdamer Stadttheaters Stadsschouwburg.

Habbema hatte zunächst zwei Semester Jura studiert und dann in Amsterdam eine Schauspiel- und Regieausbildung absolviert. Ihr Regiedebüt am Deutschen Theater in Ost-Berlin feierte sie im September 1980 mit der Uraufführung von Peter Hacks' „Senecas Tod“. Es war die erste Inszenierung einer Frau am Deutschen Theater.

OZ

Mehr zum Thema

„Nazis raus!“ rufen die Menschen im Audimax der Universität Wien. Mitglieder der rechtsextremen „Identitären“ haben die Aufführung eines Flüchtlings-Stücks gestürmt. Die Darsteller haben Angst.

16.04.2016

Ein Film mit politischer Botschaft ist Favorit beim 66. Deutschen Filmpreis. Der Publikumsrenner „Fack Ju Göhte 2“ hat schon eine Lola sicher.

16.04.2016

Für Dominic Raacke (57), Akteur der diesjährigen Wormser Nibelungen-Festspiele und Ex-„Tatort“-Ermittler, gibt es im Fernsehen zu viele Krimis.

16.04.2016

Die israelische Schauspielerin und Regisseurin Ronit Elkabetz ist tot. Sie sei im Alter von 51 an Krebs gestorben, berichteten israelische Medien am Dienstag.

19.04.2016

Markus Lüpertz polarisiert wie kaum ein anderer Künstler. Sein Auftritt: immer groß. Seine Kunst: oft ein öffentliches Ärgernis.

20.04.2016

Das Dinosaurier-Spektakel „Jurassic World“ wird unter der Regie des Spaniers Juan Antonio Bayona (40, „The Impossible“) fortgesetzt.

19.04.2016
Anzeige