Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Ein schwarzer Christus
Nachrichten Kultur Ein schwarzer Christus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.03.2017
Dresden

Eine Dresdner Kirche geht neue Wege: Nach der Sanierung ihrer Jugendstilkirche gab die Annenkirchgemeinde ein modernes Altarbild in Auftrag. Der „Lebensbaum“ der Südafrikanerin Dumas ist anders als sonstige Kunst für Kirchen. Der schwarze Christus schwebt frei auf gelbem Bilduntergrund, ohne Kreuz. Auf dem Motiv darunter mahnt ein übervolles Flüchtlingsboot im blauen Meer. Das Pietà-Motiv daneben ist umgedreht: Ein Mann trägt eine leblose Frauenfigur – herkömmlicherweise trägt Maria den toten Jesus. Die südafrikanische Künstlerin Marlene Dumas dürfte mit ihrem ersten Altarbild für Diskussion sorgen. Das Werk, ein Lebensbaum auf hellem Grund mit sechs großen, farbigen runden und ovalen Medaillons quasi als Blätter, wurde am Sonntag in der Dresdner Annenkirche offiziell an die Gemeinde übergeben.

„Wir sind nicht das Zentrum des Universums, aber ein Teil davon“, sagte Dumas im Festgottesdienst. Sie dankte der Gemeinde für die Geduld und Partnerschaft. Dumas hatte etwa vier Jahre lang an dem riesigen Altarbild gearbeitet. Während des Entstehungsprozesses blieb sie im Gespräch mit der Gemeinde, die sich Motive der Hoffnung und der Gegenwart gewünscht hatte. Für das etwa acht mal 3,5 Meter große Altarbild hat sich die 63-jährige international anerkannte Künstlerin intensiv mit der Geschichte der Annenkirche, der Geschichte Dresdens und mit dem Symbol des Kreuzes beschäftigt.

OZ

Mehr zum Thema

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

23.03.2017

Wegen automatischer Abstimmungen schaltete der Verband sie ab

24.03.2017

Claus-Dieter Heidecke, neuer Ärztlicher Direktor der Unimedizin Greifswald, über den Weg aus den roten Zahlen

25.03.2017

Mehr als 10000 Besucher erleben große Laser- und Feuerwerksshow zum Saisonauftakt

27.03.2017

Ateliers werden renoviert / Stipendiaten kommen bald / Ostern ist Kunsthandwerkermarkt

27.03.2017

Die erste Klausurtagung des neu geschaffenen Kunst- und Kulturrates Nordwestmecklenburg, sie war ein voller Erfolg.

27.03.2017