Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ein unappetitliches Leben

Rostock Ein unappetitliches Leben

Autor und Entertainer Heinz Strunk las am Dienstag Abend in Rostock aus seinem neuen Buch „Der Goldene Handschuh“

Rostock. Für Heinz Strunk beginnt mit seinem neuen Buch eine andere Zeitrechnung. Bis jetzt waren seine Werke autobiografisch angelegt, aber: „Diese Zitrone ist ausgequetscht“, meint Strunk. Nun also „Der Goldene Handschuh“, ein halbdokumentarischer Stoff über den Serienmörder Fritz Honka (1935-1998).

Ausgangspunkt der Geschichte war die Hamburger Kiezkneipe „Der Goldene Handschuh“. Dort hatte Fritz Honka in den Siebzigern seine Opfer angesprochen, dort fand Heinz Strunk seine Geschichte. „Ich war 2009 zum ersten Mal im ,Goldenen Handschuh’“, berichtet Strunk. Diese Kneipe faszinierte ihn, der Autor suchte nach einer dazugehörigen Story und fand sie bei Honka. Die Geschichte des vierfachen Frauenmörders aus Hamburg hat Heinz Strunk zu Literatur verarbeitet. In der Vorbereitung des Buchs hatte Heinz Strunk zum Beispiel 150 Sitzungen im „Goldenen Handschuh“ abgehalten, erzählt er. Die Milieustudien waren wichtig, um den richtigen Ton zu treffen. Schließlich musste all das, was sich vor allem in der besagten Kneipe und in Honkas Wohnung abgespielt hatte, in Dialoge gefasst werden.

Vorher war noch weitere Recherchearbeit nötig, Heinz Strunk hatte die dazugehörigen Gerichtsakten durchforstet. Schließlich reicherte der Autor die Honka-Story noch durch zwei Nebenhandlungen an.

Strunk ist Entertainer. Das weiß man von seiner Arbeit mit dem Comedy-Trio „Studio Braun“, von seinen TV-Auftritten und seiner Tätigkeit als Schauspieler. Es war klar, dass Strunks Talent als Performer auch die Lesung in Rostock bestimmen würde. Schließlich hat Heinz Strunk bereits die sechseinhalbstündige Hörbuchfassung des „Goldenen Handschuhs“ eingesprochen.

Der Autor sitzt also am Tisch und liest nicht nur – er bellt, schnoddert, krakeelt oder deklamiert auch. Und Heinz Strunk hat, man kennt das aus seinen Büchern, eine gewisse Vorliebe für die unappetitlichen Details, die er mit besonderer Fabulierlust vor dem Publikum ausbreitet. In der Beschreibung des grausamen Treibens des Serienmörders Fritz Honka passt das.

In Rostock präsentiert Heinz Strunk sehr lebendig sein neues Buch – dank seiner Darstellerqualitäten geht das weit über eine Lesung hinaus.

Thorsten Czarkowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.