Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Enthüllung des Weinstein-Skandals wird verfilmt
Nachrichten Kultur Enthüllung des Weinstein-Skandals wird verfilmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 01.05.2018
Megan Twohey (l) und Jodi Kantor, Journalistinen der „New York Times“, die den Weinstein-Skandal ins Rollen gebracht haben. Quelle: Hiroko Masuike/the New York Times
New York

Die Enthüllung der Vorwürfe gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein wegen sexueller Übergriffe wird verfilmt.

Zwei US-Produktionsfirmen hätten sich die Rechte an der Geschichte von Jodi Kantor und Megan Twohey gesichert, die als Journalistinnen der „New York Times“ den Weinstein-Skandal im Herbst ins Rollen gebracht hatten.

Ein Regisseur oder Drehbuchautor stehe noch nicht fest, berichtete das Magazin „Variety“. Der Film soll sich vor allem um die Arbeit der beiden Reporterinnen drehen und nicht um Weinstein selbst. Produziert werden soll der Film von Plan B Entertainment, einer vom Schauspieler Brad Pitt gegründeten Produktionsfirma, die unter anderem mit den Filmen „12 Years A Slave“ und „Moonlight“ Erfolge feierte.

Kantor und Twohey hatten vorige Woche gemeinsam mit Ronan Farrow vom „New Yorker“ den Pulitzer-Preis für ihre Enthüllung des Weinstein-Skandals gewonnen. Sie kostete den 66-Jährigen seinen Status als Hollywood-Mogul, trieb Weinsteins Firma in die Insolvenz und legte den Grundstein für die #MeToo-Debatte über sexuelle Übergriffe.

dpa

Mehr zum Thema

Israel muss oft harte Kritik an seiner Politik einstecken. Doch wenn der Tadel von jemandem wie Natalie Portman kommt, schmerzt es stärker. Denn die in Israel geborene Schauspielerin gilt eigentlich als „Teil der Familie“.

27.04.2018

Die Comic-Verfilmung „Avengers: Infinity War“ wirft ihre Schatten voraus. Die Regisseure raten den Fans dazu, lieber offline zu bleiben, damit nichts von der Spannung verloren geht.

28.04.2018

Rosenkriege von Hollywood-Stars machen Schlagzeilen - aber es geht auch anders: Melanie Griffith und Antonio Banderas haben sich in Freundschaft getrennt - und lieben sich noch immer.

28.04.2018

Die Hollywood-Produktionsfirma Plan B von Schauspieler Brad Pitt plant, den Skandal um Harvey Weinstein auf die Leinwand zu bringen. Dabei soll jedoch nicht der beschuldigte Produzent im Mittelpunkt stehen.

26.04.2018

Knigge-Regeln ziehen Stadtvertretersitzung in Sassnitz in die Länge

26.04.2018

Peinlich berührt zeigte Wolfgang Bordel am Mittwochabend in der Gemeindevertretung Zinnowitz. Er wurde vom Bürgermeister Usemann von der Intendanz der Vorpommerschen Landesbühne verabschiedet, doch davon war im Vorfeld nie die Rede.

27.04.2018