Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Erstmals Canovas drei „Tänzerinnen“ vereint
Nachrichten Kultur Erstmals Canovas drei „Tänzerinnen“ vereint
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 22.10.2016
Anzeige
Berlin

Der Bildhauer Antonio Canova (1757-1822) gilt als einer der wichtigsten Vertreter des italienischen Klassizismus. In Berlin sind jetzt erstmals seine drei bekannten „Tänzerinnen“ gemeinsam zu sehen.

Die etwa lebensgroßen Marmorskulpturen, in Italien, St. Petersburg und Berlin zuhause, könnten als Höhepunkt von Canovas lebenslanger Auseinandersetzung mit dem Tanz gelten, teilten die Staatlichen Museen vor der Ausstellungseröffnung mit.

Insgesamt werden von Freitag an im Bode-Museum zahlreiche Skizzen, Malereien und Skulpturen des Künstlers gezeigt. Sie machen deutlich, wie er mit Zeichnungen und Bildern das gestalterische Fundament für seine Marmorarbeiten schuf. Neben den scheinbar schwerelosen Körpern der drei Tänzerinnen gehört auch die 1796 entstandene „Hebe“ (Göttin der Jugend) zu den herausragenden Werken. Die Ausstellung auf der Museumsinsel ist bis zum 22. Januar 2017 zu sehen.

dpa

Mehr zum Thema

Nur 16 Monate lebte Max Beckmanns in New York, bevor er nahe dem Central Park an einem Herzinfarkt starb. Die kurze Schaffensphase zeigt, welche Faszination die Metropole auf den Maler ausübte. Nun widmet das „Met“ dem Expressionisten eine umfassende Schau.

20.10.2016

Wer hat den größten Einfluss im internationalen Kunstbetrieb? Die Antwort gibt jedes Jahr die Liste der „Power 100“. Diesmal sind zwei deutsche Künstler im Aufwind. Geld oder Geist - was ist wichtiger?

21.10.2016

Die Wanderausstellung „Gesichter der Armut“ der Awo macht Halt in Ribnitz-Damgarten / Jeder Fünfte im Land gilt als arm

21.10.2016

Die Technik erobert das Bücherregal. Das ist ein beherrschendes Thema der Frankfurter Messe, die einen Blick in die Zukunft wagt, ohne aber die aktuellen Probleme in Deutschland außen vor zu lassen. Eine Reportage.

21.10.2016

Die Rolofshagener Kirchenruine könnte bald neue Fenster erhalten. Der Wirtschaftsminister signalisiert eine hohe Förderung.

21.10.2016

Ab 7.7.17 stehen Jugend-Fete, Festumzug, Chortreffen und Sportevents ins Haus / Vorbereitungsgruppe ist schon am Wirbeln

21.10.2016
Anzeige