Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Eurovision Song Contest: Zurück zum Casting
Nachrichten Kultur Eurovision Song Contest: Zurück zum Casting
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.11.2016

. Zurück zum Casting. Zurück zum Publikumsentscheid. Zurück in die Zukunft?

Vor fünf Jahren gewann Lena Meyer-Landrut für Deutschland den Eurovision Song Contest (ESC) in Oslo. Zuvor hatte es nach dem Sieg von Nicole 1982 („Ein bisschen Frieden“) im nordenglischen Harrogate eine 28-jährige Durststrecke gegeben. Doch seit 2010 ist die Bilanz an letzten Plätzen, peinlichen Pannen und unverständlichen Entscheidungen in der deutschen ESC-Vita verheerend.

2014 belegte die Band Elaiza abgeschlagen Platz 18. Im Jahr 2015 sorgte der Skandal um Xavier Naidoo, den der NDR nominiert hatte, für Schlagzeilen. Naidoo musste seine Kandidatur wegen unglücklicher politischer Aussagen zurückziehen. Seine Vertreterin Anne Sophie wurde in Wien mit „Black Smoke“ abgeschlagen Letzte, Jamie-Lee wiederholte dieses Kunststück mit „Ghost“ in diesem Jahr. Nun will die ARD zurück zu dem Verfahren, mit dem Lena 2010 erfolgreich war.

Für den ESC-Vorentscheid konnten sich jeder Einzelinterpret und jede Band mit einem Video bewerben. Die Bewerbungsfrist ist heute abgelaufen. Ab heute werden die Bewerbungsvideos auf Youtube zu sehen sein. Bis 2. Dezember wählt eine Jury aus Vertretern der ARD und der TV-Firma von Stefan Raab sowie 30 Musikexperten wie Wolfgang Dalheimer und 30 jungen Leuten die fünf Künstler aus, die am 9.

Februar ab 20.15 Uhr live in der ARD-Show „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ gegeneinander antreten.

Barbara Schöneberger wird die Show moderieren, als Kommentatoren treten die Musiker Tim Bendzko, Florian Silbereisen und ESC-Siegerin Lena Meyer-Landrut auf. Die fünf Finalisten werden in der Show extra für den ESC geschriebene Songs vortragen, die Wolfgang Dalheimer mit seiner Band Heavytones live einspielen wird. Aber das letzte Wort, wer Deutschland am 13. Mai 2017 beim ESC-Finale in Kiew vertreten wird, hat das Publikum. Michael Meyer

OZ

Mehr zum Thema

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

14.11.2016

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

16.11.2016

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

17.11.2016

Pfade für Kunst und Architektur sind in Planung

18.11.2016

Die Malerin Sylvia Vandermeer stellt ihre ganz neuen Arbeiten im nächsten Jahr in Shanghai aus

18.11.2016

Die Band Silbermond tritt bei Sund-Konzerten am 10. Juni auf und bringt ihre größten Hits mit.

18.11.2016
Anzeige