Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Everybody Wants Some!!“: Richard Linklater-Komödie
Nachrichten Kultur „Everybody Wants Some!!“: Richard Linklater-Komödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 06.06.2016
Anzeige
Berlin

2014 wurde Richard Linklater vielerorts gefeiert und gelobt für sein Werk „Boyhood“, für das der amerikanische Regisseur über einen Zeitraum von zwölf Jahren tätig war.

Nun kommt Linklaters neuer Film in die Kinos. Es geht um die letzten drei Tage vor dem Beginn des Colleges. Diese Tage verbringen die männlichen Protagonisten mit verschiedenen kurzweiligen Aktivitäten: Bier trinken, Marihuana rauchen, Tischtennis spielen, Tanzen und den Frauen nachjagen.

Linklater hat seine knapp zweistündige Komödie mit wenigen bekannten Namen besetzt, darunter Zoey Deutch. Der Soundtrack umfasst eine ganze Reihe an 70er- und 80er Jahre-Klassikern.

(Everybody Wants Some!!, USA 2016, 117 Min., FSK ab 12, von Richard Linklater, mit Zoey Deutch, Juston Street, Blake Jenner)

dpa

Mehr zum Thema

US-Komödienstar Melissa McCarthy (45, „The Boss“, „Taffe Mädels“) wird die Hauptrolle in der geplanten Buchverfilmung „Can You Ever Forgive Me?“ übernehmen.

08.06.2016

Die britische Schauspielerin Emily Blunt (33) folgt dem berühmten Beispiel von Julie Andrews und verwandelt sich in Mary Poppins.

08.06.2016

Mit Aliens, Geisterjägern und Jason Bourne geht Hollywood auf Nummer sicher. Auch in diesem Sommer setzen die Studios wieder auf Superhelden und Fortsetzungen. Nur wenige Schauspieler fallen aus der Rolle.

04.06.2016

Dan Rather (Robert Redford) war als Moderator der wöchentlichen Investigativ-Sendung „60 Minutes“ in den Vereinigten Staaten über Jahrzehnte eine Institution.

06.06.2016

Wirklich nett sind „The Nice Guys“ nicht: Ryan Gosling und Russell Crowe spielen in der Gangsterkomödie zwei ungleiche Privatdetektive, die bei der Suche nach einem ...

06.06.2016

Rudolf Mosse stellte eine der wichtigsten privaten Kunstsammlungen der Weimarer Republik zusammen. Die Nazis raubten seine Werke. Jetzt bieten die Erben des Verlegers einige Rückgaben zur Auktion an.

31.05.2016
Anzeige