Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Fallschirmspringer landen auf kleinem Ponton
Nachrichten Kultur Fallschirmspringer landen auf kleinem Ponton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 12.10.2018
Barth

Das vielfältige Programm der 20. Barther Segel- und Hafentage erreicht heute seinen Höhepunkt. Zahlreiche maritime Aktionen lösen sich am Nachmittag im Halbstundentakt ab. Um 13 Uhr starten die Vorläufe der zuschauerfreundlichen Drachenbootmeisterschaft, bereits ab 11 Uhr ziehen die Modellbauer das Publikum mit Vorführungen detailgetreuer und ferngesteuerter Schiffsmodelle in den Bann.

Um 14 Uhr sollen vier Fallschirmspringer des Barther Fallschirmclubs „Skydive Ostsee“ auf einer 12 x 6 Meter großen Plattform im Hafenbecken landen. Speziell dafür mussten mehrere Genehmigungen und Geländegutachten eingeholt werden, so zum Beispiel von der Stadt Barth und vom Fallschirmsportverband, wie Clubchef Eckhardt Gärtner berichtete. „Falls doch mal einer der Springer im Wasser landet, ist das nicht so schlimm. Alle haben während ihrer Ausbildung gelernt, wie man sich in so einem Fall verhält.“ Außerdem sei die DLRG mit ihrem Boot vor Ort. Eine weitere spektakuläre Programmeinlage, die es in Barth bisher nicht gab, wird das Match-Race der Powerboote und der Thundercats sein. Während mit dem Begriff Powerboot stark motorisierte Rennboote bezeichnet werden, sind Thundercats Katamaran-Schlauchboote, die entsprechend ihrer Motorisierung bis zu 90 Stundenkilometer schnell werden können. Aufgrund der in den Kurven auftretenden Beschleunigungskräfte, der Nähe zur Wasseroberfläche und den Sprüngen über die Wellen ist diese Sportart eine Herausforderung für Mensch und Material. Wagemutige können am Wochenende bei Proberunden auf den schnellen Booten dabei sein.

Neben dem Kunsthandwerkermarkt im Schipperschuppen an beiden Tagen findet am Sonntag ab 15 Uhr das traditionelle Plattdeutsch-Festival auf der Hafenbühne statt. Mit dabei sind Moderator Rainer Koch, Peter Eidam, Marlies Ziems, Klaus-Jürgen Schlettwein, Schüler der Nobert-Schule, Brigitte Perzel, Käpt‘n Alfred und „Pommernjunge“ Dieter Karow.

Programm am Sonnabend
11 Uhr: Schiffsbesichtigungen/ Mitsegeln 11 Uhr: Schiffsmodellbau,
Vorführungen/Ausstellungen 11 Uhr: Kunsthandwerkermarkt 11 Uhr: Schaustellermarkt/ Händlermeile und Trödelmarkt 13 Uhr: Vorläufe Drachen-
bootrennen 14 - 18 Uhr: Kinderland mit Clown Olli 14 - 18 Uhr: Märchenzelt 14 Uhr: Fallschirmspringen auf einen Ponton 15 Uhr: 4. Barther Kutter-Spaß- Rennen 15 Uhr: Spiel, Spaß mit Käpt‘n Alfred, Kinderprogramm 15 - 17 Uhr: Terrassenkonzert mit dem Duo „Tu Hus“,
Hotel Speicher 15.30 Uhr: Powerboot und ThunderCat Match Race 16 Uhr: Mr. Splash 16.30 Uhr: Tretbootmeisterschaft 17 Uhr: Käpt‘n Alfred 18 Uhr: Wakeboard Show 19 Uhr: DJ Geert Sager &
DJane Yvonne 20 Uhr: Siegerehrung
Drachenbootrennen 21 Uhr: Partyband „Test“
außerdem: Piratenlager, Technikschau des THW und des Technikmuseums Barth (ganztägig)
Programm am Sonntag
10 Uhr: Gottesdienst an
der Hauptbühne am Hafen,
gestaltet von den evangelischen
Gemeinden der Stadt Barth 10 Uhr: Kapitänsfrühstück 11 Uhr: Traditionsschiffe 11 Uhr: Eröffnung Kunsthandwerkermarkt
11 Uhr: Schiffsmodellbau/
Ausstellungen und
Vorführungen 11 Uhr: Technikschau THW/ Technikmuseum Grimmen 11 Uhr: Schaustellermarkt/ Händlermarkt und Trödelmarkt 14 - 18 Uhr: Kinderland mit Clown Olli
14 - 18 Uhr: Märchenzelt
14 Uhr: Fallschirmspringen auf einen Ponton 14.30 Uhr: Powerboot und Thundercat Match Race 15 - 17 Uhr: Terrassenkonzert mit dem Duo „Tu Hus“,
Hotel Speicher 15 - 17 Uhr: 8. Plattdeutsches Festival 15.30 Uhr: Tretbootmeisterschaft 16 Uhr: Wakeboard Show 17 Uhr: Powerboot und
Thundercat Match Race 17.30 - 22 Uhr: DJ „Zikke” und Barther Band „Honest”
Außerdem: Piratenlager der Stralsunder Piraten (ganztägig)

 

 

Volker Stephan