Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Faye Dunaway spricht erstmals über Oscar-Panne
Nachrichten Kultur Faye Dunaway spricht erstmals über Oscar-Panne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 25.04.2017
Sie schrieben Geschichte: Faye Dunaway und Warren Beatty bei der Oscar-Verleihung. Quelle: Chris Pizzello/invision
Anzeige
Los Angeles

Die Hollywood-Legende Faye Dunaway (76) hat zwei Monate nach der Oscar-Verleihung erstmals öffentlich über den großen Patzer in den letzten Showminuten gesprochen - damals verkündete sie zunächst den falschen Preisträger.

Sie sei „völlig verdutzt“ gewesen und habe sich „sehr schuldig“ gefühlt, räumte die Schauspielerin am Montag in der Sendung NBC Nightly News ein. „Warum habe ich nicht den Namen Emma Stone auf der Karte gesehen?“, sinnierte der Star.

Dunaway und ihr „Bonnie und Clyde“-Kollege Warren Beatty (80) sollten bei der Oscar-Gala den Hauptpreis für den besten Film verkünden, allerdings hatten ihnen Mitarbeiter versehentlich den falschen Umschlag gegeben. Beatty zögerte auf der Bühne, statt den Gewinner zu verlesen. „Ich dachte, er scherzt herum“, erklärte Dunaway in dem Interview. Sie habe ihm daher die Karte abgenommen und einfach den Filmtitel „La La Land“ verlesen.

Auf dem Zettel stand aber auch noch der Name von Emma Stone. Dunaway und Beatty hielten den Ersatz-Umschlag der vorausgegangenen Kategorie in den Händen, bei der Stone als beste Hauptdarstellerin gewonnen hatte. Das Team von „La La Land“ hielt schon Dankesreden auf der Bühne, als die Verwechslung bekannt wurde und schließlich das Drama „Moonlight“ den Preis erhielt.

dpa

Mehr zum Thema

Es geht um eine vereitelte Terrorattacke. Clint Eastwood steht für eine neues Drama als Regisseur hinter der Kamera.

21.04.2017

In „Guardians of the Galaxy“ trumpft Chris Pratt als Weltraumheld auf. Bei einer Ehrung in Hollywood ist er dagegen ganz bescheiden und dankbar. Seine Familie ist dabei, als er den „Walk of Fame“-Stern enthüllt.

22.04.2017

Der kanadische Regisseur beginnt jetzt, vier Folgen des erfolgreichen SciFi-Spektakels zu drehen, mit „dem besten Team in der Branche“, wie er herausstellt.

23.04.2017

Der Rostocker hat im Internet den Teaser zu einem Spielfilm mit dem Namen „Antimarteria“ veröffentlicht.

25.04.2017

Die Art Cologne kann gleich mit zwei Superlativen aufwarten: Sie ist die größte deutsche Kunstmesse - und sogar die älteste der Welt. An diesem Dienstag gibt's die Vorbesichtigung.

25.04.2017

Edvard Munchs „Der Schrei“ ist eines der berühmtesten Gemälde der Kunstgeschichte. Eine norwegische Meteorologin hat nun eine neue Theorie zu Munchs Himmelsgestaltung zur Diskussion gestellt.

25.04.2017
Anzeige