Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Felix Jaehn mischt Moya auf

Rostock Felix Jaehn mischt Moya auf

Der Mecklenburger DJ-Superstar spielt vor ausverkauftem Haus in Rostock

Rostock. Nur der Gedanke, dass gleich Superstar Felix Jaehn auf der Bühne steht, lässt das Publikum im Rostocker Moya jubeln. Minuten vorher wird jede Zuckung, jeder Licht- oder Soundwechsel für den ersehnten Beginn des Auftritts gehalten. Dann: Nebel steigt auf, der Bass vibriert und der 22-jährige DJ ist endlich da, läuft vor die Bühne, um die 1500 Fans zu begrüßen – das Konzert ist ausverkauft. Jaehn nimmt seinen Platz am Mischpult ein. Die „Bonfire Tour 2016“ ist in Rostock angekommen.

 

OZ-Bild

DJ Felix Jaehn war am Freitagabend in der Moya-Kulturbühne in Rostock zu Gast.

Quelle: Ove Arscholl

Es ist die erste Live-Tour des jungen Künstlers. Und auf den zwölf Stationen im deutschsprachigen Raum durfte auch seine Heimat nicht fehlen. Denn Jaehn ist ein Mecklenburger Jung‘. „Das Rostocker Publikum hat seine Lieblinge und dann geht auch die Bude ordentlich ab“, sagt Paul Diedrich, der seiner Schwester den Konzertbesuch geschenkt hat. Der 25-Jährige aus Rostock ist in Partystimmung.

„Die Musik ist mega!“ Bekannt ist Jaehn durch Deep-House-Mischungen und Remixe. Gleich der erste Song des Abends ist ein Hit. „Book of Love“ dröhnt aus den Lautsprechern. Jaehn hüpft, springt, klatscht und feuert die Leute im Saal an. Immer wieder modifiziert er mit flinken Handgriffen an seinem gläsernen Mischpult die Beats. „Moin, Rostock“, ruft der 22-Jährige seinen „Faehns“ zu. So nennen sich seine größten Bewunderer. „Er sieht wirklich gut aus und ich höre gern moderne Musik“, sagt die 14-jährige Jule Möller. Sie ist mit ihrer Mutter aus Bergen (Rügen) angereist, um ihr Idol live zu sehen. Simone Möller findet es nicht schlecht. „Solche Lieder hört Mutti auch noch gern“, sagt die 49-Jährige lachend.

„Ich liebe dich“, schreit ein Mädchen aus der ersten Reihe. „Ich lieb‘ dich auch“, antwortet Jaehn lässig, er weiß die Masse zu begeistern. Es ist ein Heimspiel für den international bekannten Superstar. Der 22-Jährige fühlt sich mit der Region eng verbunden. Aufgewachsen ist der gebürtige Hamburger im Klützer Winkel. „Ich war heute schon in Warnemünde, ich musste meinen Leuten erst mal zeigen, wie schön Meck-Pomm ist.“

Da Jaehn eher hinter dem Mischpult als hinter dem Mikro steht, bedient er sich internationaler Stimmen. Mit auf Tour ist die „Shine“-Sängerin Linying aus Singapur. Hell und klar stimmt sie den gemeinsamen Song an. Doch nicht nur die bekannten Radio-Hits hat Jaehn im Repertoire. Er spielt auch noch unveröffentlichte Songs von seiner CD, die erst Anfang 2017 erscheint.

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Leipzig

Al Bano & Romina Power sind nach 17 Jahren Pause wieder auf Tour – Konzerte in Leipzig, Hannover, Hamburg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.