Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Festspiel-Abschluss: Rund 310 500 Besucher bei Störtebeker
Nachrichten Kultur Festspiel-Abschluss: Rund 310 500 Besucher bei Störtebeker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 09.09.2018
Alexander Koll als Seeräubers Klaus Störtebeker und Sina Valeska Jung als geliebte Selma. Quelle: Stefan Sauer/archiv
Anzeige
Ralswiek

Die Störtebeker-Festspiele auf der Insel Rügen haben am Samstag nach 67 Vorstellungen ihre diesjährige Spielzeit beendet. Insgesamt sahen rund 310 500 Zuschauer das Stück „Ruf der Freiheit“, wie Geschäftsführerin Anna-Theresa Hick am Samstag sagte. Das waren rund 27 500 Besucher weniger als im Vorjahr. Dennoch zeigte sich Hick zufrieden mit der diesjährigen Saison. Die Resonanz auf das Störtebeker-Stück sei ausgesprochen positiv gewesen, das neue Piratenduo - gespielt von Alexander Koll und Alexander Hanfland - sei beim Publikum sehr gut angekommen.

Als Gründe für den Rückgang der Besucherzahlen nannte Hick die diesjährigen Straßensperrungen und Umleitungen auf der Insel Rügen. Dies hätte viele Urlauber irritiert. Zudem kritisierte Hick die enge Taktung der Sommerferien in Deutschland. Nach vollen Rängen im Juli und August blieben mit dem Ferienende Ende August die Urlauber und damit auch potenzielle Störtebeker-Besucher aus. Trotz des Besucherrückgangs bleiben die Störtebeker-Festspiele mit etwa 150 Mitwirkenden die mit Abstand größte Open-Air-Veranstaltung an der Ostseeküste.

dpa/mv

Beim Festival Venedig gehen gleich zwei Preise an Produktionen des Streaming-Anbieters Netflix - darunter der Goldene Löwe für den besten Film. Schlechter läuft es für den deutschen Beitrag von Florian Henckel von Donnersmarck.

09.09.2018

Der diesjährige Künstler in Residence, Kit Armstrong, läutet die letzte Woche der Klassik-Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein.

09.09.2018

Sieg bei den Filmfestspielen von Venedig. Der Goldene Löwe geht an die Netflix-Produktion „Roma“ des Mexikaners Alfonso Cuarón.

08.09.2018
Anzeige