Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Figürliches aus vier nordischen Künstlerkolonien
Nachrichten Kultur Figürliches aus vier nordischen Künstlerkolonien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014
Aus dem Heimatmuseum Hiddensee: Elisabeth Büchsels Zeichnung „Mädchen“

Erstmals stellen die nordostdeutschen Künstlerkolonien von Ahrenshoop, Hiddensee, Schwaan und dem havelländischen Ferch zusammen aus: Von heute an werden mehr als 50 „Bildnisse“ des 19. und 20. Jahrhunderts in der Kunstmühle Schwaan gezeigt.

Im 19. Jahrhundert entdeckten Künstlerkolonien in ganz Europa die heimische Landschaft als Motiv — Dorfansichten, einfache Menschen und ländlicher Raum dominierten die Darstellungen. Die Schwaaner Gruppenausstellung widmet sich nun dem speziellen Thema der figürlichen Darstellung in den vier hiesigen Künstlerkolonien.

Der Bogen spannt sich dabei von Karl Hagemeisters „Porträt einer alten Dame“ (1884) über zahlreiche Fischerbildnisse der Hiddensee-Malerin Elisabeth Büchsel bis zu Hedwig Woermanns „Kreislauf des Lebens“ (um 1954). Wenn auch die klassischen Porträts in Öl, Tusche oder Kreide einen großen Teil der 52 gezeigten Arbeiten einnehmen, so ergänzen Genreszenen wie „Der Landmann“ (1912) von Carl Kayser-Eichenberg oder „Der Sonntagmorgen“ (um 1922) von Alfred Partikel die Präsentation. Bronze-Plastiken von Jo Jastram und Gerhard Marcks erweitern die Figurenschau um eine weitere Dimension.

Die Ausstellung „Bildnisse“ läuft bis zum 9. Juni, Eröffnung ist heute um 16 Uhr in der Kunstmühle Schwaan (Mühlenstraße 12).



ak

Menschen mit Behinderungen, ausländische Gäste und Mitarbeiter ansässiger Firmen treten gemeinsam in einem Parcours an.

04.04.2014

Fußballer, Autos, Kneipen, Sänger, Festivals sind Kult. Eine Betrachtung zum Thema.

04.04.2014

Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Ole von Beust (CDU) hat auf eine Stellungnahme zum Abschlussbericht des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Elbphilharmonie verzichtet.

04.04.2014
Anzeige