Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Filmfest: Sozialdrama vorn
Nachrichten Kultur Filmfest: Sozialdrama vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.01.2018
Saarbrücken

Das Sozialdrama „Landrauschen“ ist der große Gewinner beim Nachwuchsfilmfestival Max Ophüls Preis. Der Film der Regisseurin Lisa Miller gewann in Saarbrücken den mit 36 000 Euro dotierten Hauptpreis sowie den Preis für das Beste Drehbuch (13 300 Euro) und die Auszeichnung der Ökumenischen Jury (2500 Euro). „Darauf war ich noch weniger vorbereitet“, sagte Miller bei der Verleihung des Hauptpreises am Samstagabend. Zuvor hatte sie sich über den Preis der Ökumene „besonders gefreut“. Das sei ein Zeichen der Toleranz von Christen, da der Film sich unter anderem mit dem Umgang mit Homosexuellen in kirchlichen Einrichtungen beschäftige. Die deutsche Produktion setzte sich gegen 15 Konkurrenten aus Deutschland, Österreich und Schweiz im Spielfilmwettbewerb durch. „Landrauschen“ enthält Elemente aus Heimat- und Jugendfilm. Im 101 Minuten langen Film wird die Geschichte der jungen Toni erzählt, die aus Berlin in ihr Heimatdorf zurückkehrt. Die Jury war beeindruckt vom größtenteils aus Laien bestehenden Schauspielensemble. Der undotierte Ehrenpreis ging an Regisseurin und

Autorin Doris Dörrie.

OZ

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ platzierten sich viele Greifswalder ganz vorn

29.01.2018

Frisch, temporeich und unkonventionell hat Kay Wuschek den Schiller-Klassiker am Rostocker Volkstheater inszeniert.

29.01.2018
Kultur Hamburg/Freiburg - Huchel-Preis geht an Showgi

Der Hamburger Schriftsteller Farhad Showghi erhält den Peter-Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik.

29.01.2018
Anzeige