Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur GEMA darf keine Einnahmen an Musikverlage ausschütten
Nachrichten Kultur GEMA darf keine Einnahmen an Musikverlage ausschütten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 14.11.2016
Anzeige
Berlin

Musikverlagen in Deutschland drohen Einnahmeverluste in Millionenhöhe. Nach einem Urteil des Berliner Kammergerichts haben die Verlage kein Recht, ohne weiteres an den Einnahmen aus Urheberrechten von Komponisten und Textern beteiligt zu werden. Im Streit mit der GEMA gab das Gericht dem Piratenpolitiker und Musiker Bruno Gert Kramm und seinem Bandkollegen Stefan Ackermann überwiegend Recht. Die Verwertungsgesellschaft dürfe im vorliegenden Fall nicht mehr einen Teil der Tantiemen an die Verlage ausschütten.

dpa

Mehr zum Thema

Anfang November ist ihre neue Platte „Here“ erschienen / Dem OZelot sagt die Sängerin, warum sie nicht nach Perfektion strebt

10.11.2016

Er war Songschreiber, Komponist, Lyriker und hochverehrter Meister der Melancholie: Leonard Cohen war einer der ganz Großen. Songs wie „Suzanne“ oder „Hallelujah“ gelten längst als Klassiker. Jetzt ist der Kanadier im Alter von 82 Jahren gestorben.

13.11.2016

Der wilde Westen trifft den heißen Osten - so beschreibt Udo Lindenberg selbst sein Musical „Hinterm Horizont“. In sein „Mädchen aus Ostberlin“ verliebt sich der Rockstar aus dem Westen jetzt auf der Reeperbahn.

12.11.2016

Keiner hat vom Wilden Westen mehr gesehen als er: Lucky Luke und sein treues Pferd gehören zu den bekanntesten Comicfiguren. Der Mann mit der Zigarette hat sich um die Gesundheit der Welt verdient gemacht.

16.11.2016
Multimedia Vulgärsprache und «Zitieritis» - Experten erforschen Internet-Sprachstil

Verroht die Sprache durch Facebook und Co.? Nicht unbedingt, meinen Sprachforscher. Aber sie wird differenzierter - jede Community hat ihren Stil.

14.11.2016

Gehen mehr Amerikaner ins Kino, um sich vom Ausgang der Präsidentenwahl ablenken zu lassen? Die Einnahmen nordamerikanischer Lichtspielhäuser stiegen am Wochenende nach Schätzung von Experten überraschend um fast 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

15.11.2016
Anzeige