Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Tom Richter fotografiert „Kinderaugen in Südostasien“
Nachrichten Kultur Tom Richter fotografiert „Kinderaugen in Südostasien“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 12.10.2018
Aufnahme aus der Ausstellung „Kinderaugen in Südostasien" Quelle: Tom Richter
Ahrenshoop

Berührende Fotos sind seit Donnerstage im Ostseebad Ahrenshoop zu sehen. Aufgenommen hat sie der Rostocker Reisefotograf und Verleger Tom Richter. „Kinderaugen in Südostasien“ nennt er seine Fotoausstellung, im Hotel „The Grand“ in Ahrenshoop.

Die Ausstellung ist bis Januar im Hotel „The Grand“ in Ahrenshoop zu sehen

„Kinder sind in Asien überall präsent“, weiß Tom Richter von seinen Reisen. Hinzu komme der besondere Blick, den Kinder einfach auf diese Welt hätten. Egal, wo man hinkomme, ihre Reaktionen und Blicke seien universal: „Kinder sind neugierig, offen, staunend, kaum misstrauisch und haben noch diese ursprünglichen Wahrnehmungen“, sagt Richter. „Genau das, was uns Erwachsenen manchmal verlorengegangen ist“, fasst der Fotograf seine Empfindungen zusammen. Die Momente des Fotografierens seien für ihn oft berührende Glücksmomente gewesen. Diese Momente möchte er gern teilen.

Der Fotograf

Tom Richter, geboren 1968 in Rostock, ist Verleger und Herausgeber von Printmagazinen. Seit vielen Jahren ist er als Reisefotograf unterwegs.

Mehr als 30 Motive hat der Fotograf für seine Ausstellung ausgewählt - aufgenommen in Indonesien, Kambodscha, Thailand, Myanmar, Malaysia und Vietnam. Alle Motive sind in klassischem Schwarz-Weiß und erstmals zu sehen.

Teil des Erlöses für guten Zweck

Den Verkaufserlös des ersten und jedes zehnten Fotos will der Fotograf an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ gezielt für die Arbeit in den Flüchtlingslagern von Bangladesch spenden. Bereits am Eröffnungsabend auf diese Weise 1600 Euro zusammen.

Die private Hilfsorganisation leistet medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten. „Ärzte ohne Grenzen“ ist die deutsche Übersetzung des Namens der 1971 gegründeten größten internationalen Organisation für medizinische Nothilfe Medecins Sans Frontieres.

Die Fotoausstellung „Kinderaugen in Südostasien“ ist voraussichtlich bis Januar 2019 im Hotel „The Grand“ zu sehen. Regionale Sponsoringpartner unterstützen das Projekt.

Detlef Lübcke