Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Geena Davis dreht Doku über Geschlechterungerechtigkeit
Nachrichten Kultur Geena Davis dreht Doku über Geschlechterungerechtigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 10.06.2016
Anzeige
Los Angeles

Die Schauspielerin Geena Davis (60) setzt sich seit Jahren für mehr Rollen und größeren Einfluss von Frauen in der Film- und Fernsehindustrie ein. Nun will die Oscar-Preisträgerin als Produzentin eine Dokumentation über die Gender-Ungleichheit in Hollywood drehen. 

„Die Zahl der Rollen für Frauen hat sich seit 1946 nicht wirklich verbessert und es mangelt an Regisseurinnen“, sagte Davis dem US-Branchenblatt „Variety“ am Mittwoch. Sie verwies auf ihre 90er-Jahre-Filme „Thelma & Louise“ und „Eine Klasse für sich“ mit starken Frauenrollen, die damals einen neuen Maßstab setzten.

Bis heute seien Frauen im Filmgeschäft deutlich unterrepräsentiert, sagte Davis. In der Doku sollen Filmschaffende und Wissenschaftler zu Wort kommen und auch konkrete Maßnahmen für mehr Geschlechtergleichheit vorgestellt werden.

Davis ist mit ihrer gemeinnützigen Organisation „Geena Davis Institute on Gender in Media“ als Produzentin an Bord. Die Regie übernimmt Tom Donahue („Casting By“). Zunächst blieb unklar, ob die Doku einmal im Fernsehen oder Kino zu sehen sein soll.

dpa

Mehr zum Thema

Die zweifache Oscar-Preisträgerin Hilary Swank (41, „Million Dollar Baby“) und der frühere Tennis-Profi Ruben Torres haben ihre Verlobung gelöst.

08.06.2016

Der US-Komiker Eddie Murphy (55, „Beverly Hills Cop“) und der Regisseur Brett Ratner (47) schmieden nach ihrer gemeinsamen Action-Komödie „Aushilfsgangster“ (2011) Pläne für ein neues Projekt.

15.06.2016

Zuwachs für das auf einer wahren Tragödie beruhende Feuerwehr-Drama „Granite Mountain“: Neben Josh Brolin,  Miles Teller, Jeff Bridges, Taylor Kitsch und James Badge ...

15.06.2016

Haare sollte man nicht zu oft waschen. Manchmal ist auch eine Haarkur sinnvoll. Was immer zu beachten ist: Der Umgang mit feuchtem Haar sollte nicht zu grob sein.

18.07.2016

Kooperation von HMT und Volkstheater wegen Entlassung des Intendanten mal wieder gefährdet / Premiere von „Sex und Liebe“ wird verlegt / Keine weiteren Aufführungen

09.06.2016
Stralsund Franzburg/Gremersdorf - Blütenpracht und Kräuterduft

Offene Gärten laden am kommenden Wochenende zum Schlendern und Fachsimpeln ein

09.06.2016
Anzeige