Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Gefühlvoll in Liebe und Leid
Nachrichten Kultur Gefühlvoll in Liebe und Leid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.08.2014

Es war eine nahezu exotische Note, die die Festspiele MV am Freitagabend mit russischen Liedern und Duetten des 19. Jahrhunderts in ihrem Gesamtprogramm verankerte. Da ist Genugtuung angebracht, weil im Kaiserbädersaal in Heringsdorf der Bariton Nikolai Borchev, die Opern- und Konzertsopranistin Maria Ariya sowie — am Flügel — der ungekrönte König aller Umtriebigen, Justus Frantz, mit ihrem Programm eine in aller Regel große Erfahrungs- und Kenntnislücke schließen konnten. Mit Alabjews Welterfolg „Nachtigall“ oder Varlamows Romanze „Roter Sarafan“ ist unser Wissen um die russische Romanze meist schon erschöpft. Schade, denn sie ist es, mit der Russlands Musik ihre nationale Eigenart auszuprägen beginnt. Und genau das vermittelten die Interpreten mit Beiträgen von Gurilew, Bulackov, Dargomyschki, Tanejew, Balakirew, Glinka und Tschaikowski . Alle Stücke erschienen einem lyrisch-elegischen, sich gefühlvoll melodisch weit ausschwingenden „russischen“ Stil eng verbunden, der zudem von typisch prägnanter erzählerischer Gestik bestimmt ist. Und die wiederum erfuhr sehr feinfühlige Darstellung in den vielen „Geschichten“ um Liebe und Leid, Einsamkeit, Trennung, Eifersucht und Freude. Das war so rührend wie gekonnt, so ehrlich wie effektvoll. Und es verwies eindrucksvoll auf eine Musikgeschichte, die formal wie mental noch das russisch-sowjetische Gegenwartsschaffen mindestens bis Schostakowitsch maßgeblich bestimmt hat. Der Erfolg des Abends war eindeutig, weil künstlerisch authentisch. Sprachlich sowieso, aber eben auch hinsichtlich einer Stilistik, für die schönes Singen allein nicht reicht. Künstler von Gestaltungsvermögen, Stimmen von Charakter und ausgesuchter Qualität sowie ein einfühlsamer Partner am Flügel — da musste man sich um den künstlerischen Ertrag des Abends keine Sorgen machen.



OZ

Sänger, Tänzer, Musiker und Schauspieler stellten in Dönkendorf die Facetten der Liebe unterschiedlich dar.

25.08.2014

Am Sonnabend spielte die Stern-Combo Meißen in Rostock vorwiegend Songs aus den ersten 25 Jahren ihrer Karriere. Gestern gastierte die Band in der Blechbüchse Zinnowitz.

25.08.2014

Land steht mit 32 Millionen Euro zu seinem Wort.

25.08.2014
Anzeige