Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Georgien wird Gastland des 28. Filmkunstfestes MV
Nachrichten Kultur Georgien wird Gastland des 28. Filmkunstfestes MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.12.2017
Schwerin

. Georgien ist das Gastland des 28. Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern im kommenden Jahr. „Wir möchten mit dem Schwerpunkt die reiche Tradition des Filmlandes Georgien herausheben, die bis in die frühen Tage des sowjetischen Kinos zurückreicht und in den letzten Jahren eine neue Blüte erlebt“, sagte der Künstlerische Leiter des Festivals, Volker Kufahl, gestern in Schwerin. Georgien wird 2018 auch Gastland der Frankfurter Buchmesse sein.

Georgiens Filmgeschichte soll in Schwerin unter anderem mit einer Aufführung von „Tschemi Bebia“ („Meine Großmutter“) von Kote Mikaberidse aus dem Jahr 1929 gewürdigt werden. Die experimentelle Satire über Bürokratie und Nepotismus war nach Kufahls Worten der erste in Georgien verbotene Film.

OZ

Mehr zum Thema

Doppelhaushalt sieht hohe Ausgaben für Schulen, Kindergarten, Tierpark, Radwege und Straßen vor.

08.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Brennende Flaggen, Steinewerfer: Im Jerusalem-Streit lösen Bilder von Konfrontationen zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten im Heiligen Land Sorge in Deutschland aus. Doch Deutsche in Jerusalem sagen: alles halb so schlimm.

11.12.2017

Die dänische Band „Irish Coffee“ spielt am kommenden Sonnabend, dem 16. Dezember, ab 21 Uhr live im „Smuggler“ in Barth, Hafenstraße 19a.

13.12.2017

Rostocker Streichquartett tritt am Freitag auf

13.12.2017

Der Verein wird zur Visitenkarte von Mecklenburg-Vorpommern und präsentiert eine Weihnachtsgala

13.12.2017