Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Geschichten, Fakten und Prozente: Rostocker Gerstensaft im Wandel der Zeiten

Rostock Geschichten, Fakten und Prozente: Rostocker Gerstensaft im Wandel der Zeiten

Seit 1878 wird in der Hanseatischen Brauerei Rostock Bier gebraut – doch die Geschichte städtischen Bierbrauens reicht weiter zurück. Aufgeschrieben hat sie Ingo Sens im Buch „Bier für Rostock“.

Rostock. Seit 1878 wird in der Hanseatischen Brauerei Rostock Bier gebraut – doch die Geschichte städtischen Bierbrauens reicht weiter zurück. Aufgeschrieben hat sie Ingo Sens im Buch „Bier für Rostock“.

Alles begann im 13. Jahrhundert, als man in Mecklenburg vom häuslichen zum gewerblichen Brauen überging. Allmählich machte sich Bier aus Städten wie Wismar, Rostock und Güstrow einen Namen. Es stand allerdings in Konkurrenz zu klösterlichen Brauereien. Nach der Reformation erhielten Städte das Vorrecht, Bier zum Verkauf zu brauen. Die Rostocker Brauer bekamen zudem eine bevorzugte Wasserversorgung. Und das Brauen wurde reguliert: Die älteste bekannte Brauordnung in Rostock stammt von 1563. Auch der Handel florierte. Ende des 16. Jahrhunderts soll Bier aus Rostock stolze 48 Prozent des transportierten Gerstensafts in der Hanse ausgemacht haben.

Als sich die Hanse 1669 auflöste, stagnierte in Rostock die Entwicklung des Bierbrauens, das Handelsnetz war dünn geworden. Der große Stadtbrand von 1677 zerstörte auch viele Brauhäuser. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Bier wieder zum gängigen Genussmittel in Rostock. Das führte 1869 zur Gründung von Rostocks größter Brauerei durch Julius Meyer. Und 1878 erwarben sie Georg Mahn und Friedlich Ohlerich. Ingo Sens erzählt die Brauereigeschichte weiter – durch die 1920er Jahre, durch das Dritte Reich, vorerst gestoppt 1945 mit der Brauerei-Demontage durch die Sowjetunion. Es folgten 1947 der Wiederaufbau, die Verstaatlichung und die wirtschaftlich schwierige DDR-Zeit. Nach der Wende Privatisierung und Neustart in die Marktwirtschaft, mit neuen Produkten. Der Autor schildert all diese Ereignisse, er bettet sie in Landes- und Stadtgeschichte ein und liefert mit vielen Fakten und Zahlen ein informatives (Bier-)Buch. Ingo Sens: „Bier für Rostock. Die Geschichte der Hanseatischen Brauerei“, Hinstorff Verlag 2016, 144 Seiten, 19,99 Euro

Thorsten Czarkowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwäbisch Gmünd/Braunsbach

Schlamm, Wasser und Geröll verwüsten mehrere Orte im Süden Deutschlands. Tief „Elvira“ trifft besonders Baden-Württemberg und Bayern. Eine Rettungsaktion in Schwäbisch-Gmünd endet in einer Tragödie, die Gemeinde Braunsbach liegt in Trümmern.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.