Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Gestohlenes Tor zurück in Dachauer KZ-Gedenkstätte
Nachrichten Kultur Gestohlenes Tor zurück in Dachauer KZ-Gedenkstätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 22.02.2017
Dachau

Das vor mehr als zwei Jahren gestohlene und in Norwegen wiedergefundene Tor der KZ-Gedenkstätte in Dachau ist an seinen Ursprungsort zurückgekehrt. Unter den Augen von politischer Prominenz und Vertretern des Gedenkortes wurde es in Empfang genommen. „Das ist ein bedeutender Tag für die Gedenkstätte“, sagte Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle. Das Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ wird nun in die Dauerausstellung der Gedenkstätte übernommen. Im KZ Dachau waren zwischen 1933 und 1945 mehr als 200 000 Menschen inhaftiert, 41 500 kamen ums Leben.

dpa

Die Sache ist eigentlich schon entschieden: Die Stimmzettel für die Oscarnacht werden jetzt ausgezählt.

22.02.2017

Die Wiener Albertina entdeckt Egon Schiele neu - als zeichnenden Moralisten.

22.02.2017

Die Mutter von Filmregisseur Steven Spielberg, Leah Adler, ist im Alter von 97 Jahren in Kalifornien gestorben.

22.02.2017