Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Gold und Kohle: „Gutes böses Geld“ in Baden-Baden

Baden-Baden Gold und Kohle: „Gutes böses Geld“ in Baden-Baden

Jeder will es, wem gehört es, was richtet es an? Die Ausstellung „Gutes böses Geld. Eine Bildgeschichte der Ökonomie“ in Baden-Baden befasst sich vom 5. März bis zum 19.

Baden-Baden. Jeder will es, wem gehört es, was richtet es an? Die Ausstellung „Gutes böses Geld. Eine Bildgeschichte der Ökonomie“ in Baden-Baden befasst sich vom 5. März bis zum 19. Juni mit allen Schattierungen des schnöden Mammons.

Orte der Schau mit rund 120 Werken sind die Kunsthalle Baden-Baden, das Stadtmuseum sowie das Casino der Kurstadt. Rund 120 Werke, das früheste aus dem Jahr 1264, beschäftigen sich über fast 800 Jahre hinweg mit der Wirkung, der Funktion und der Wahrnehmung von Geld. Passend dazu ist der Schirmherr der Ausstellung: Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU).

In den Räumen der Kunsthalle illustrieren Werke alter Meister wie etwa Lucas Cranach bis hin zu Installationen moderner und zeitgenössischer Künstler wie Andy Warhol oder Maria Eichhorn Themen zu Überfluss und Schulden, Gier und Katzenjammer oder Arroganz und Börsencrash. In der prächtigen Kulisse des Casinos verweist unter anderem eine Installation Alicja Kwades mit goldüberzogenen Bronzebriketts darauf, wie schnell Geld sich verflüchtigt - mitten zwischen den Spieltischen, an denen die Casinogäste Abend für Abend ums große Geld spielen.

Das Stadtmuseum erzählt die Geschichte von „Monopoly“, einem der weltweit erfolgreichsten Spiele: Obwohl ursprünglich gedacht als Gegenentwurf zum Monopol-Denken, steht es heute sinnbildlich für das Kapitalisten-Spiel schlechthin. Parallel zur Schau zeigt das Theater Baden-Baden Elfriede Jelineks Stück „Wirtschaftskomödie“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Regina B. Apitz aus Niepars stellt ihr Bild „Marienkirche“ im Rathausfoyer aus. Entstanden ist das Werk 2004.

In der Reihe „Kunst im Rathaus“ zeigt die Nieparserin Regina B. Apitz seit gestern die Stralsunder Marienkirche im Foyer des Gebäudes am Alten Markt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.