Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Goldener Löwe für Netflix-Serie „Roma“
Nachrichten Kultur Goldener Löwe für Netflix-Serie „Roma“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.09.2018
Venedig

Beim Filmfest Venedig gewinnt zum ersten Mal eine Produktion des Streaming-Anbieters den Goldenen Löwen: Den Preis nimmt Oscar-Preisträger Alfonso Cuarón für „Roma“ entgegen. Außerdem ging die Trophäe für das beste Drehbuch an die Brüder Ethan und Joel Coen für „The Ballad of Buster Scruggs“, ebenfalls von Netflix produziert.

Der mexikanische

Regisseur Alfonso Cuarón. FOTO:

KIRSTY WIGGLESWORTH/DPA

„Roma“ ist ein vielschichtiges, Werk über das Leben im Mexiko der 70er Jahre. Regisseur Cuarón erzhlt von zwei jungen Frauen, die als Haushälterinnen bei einer wohlhabenden Familie leben und sich auch um die Kinder kümmern. Cuarón erklärte, sein Werk sei eine Hommage an sein früheres Kindermädchen. Sein Preis ist der erste Goldene Löwe für Mexiko.

Der episodisch erzählte Western-Beitrag „The Ballad of Buster Scruggs“ der Coen-Brüder ist ein bemerkenswertes Werk. Bei der Preisverleihung war zudem der starke Fokus auf Frauen auffällig. Der Grieche Yorgos Lanthimos nahm für „The Favourite“ den Großen Preis der Jury entgegen. Er schaut auf das Leben der britischen Queen Anne im frühen 18. Jahrhundert. Emma Stone und Rachel Weisz spielen zwei Hofdamen, die um die Liebe der Königin buhlen. Besonders bemerkenswert war dabei Olivia Colman als tragische Queen; für diese Leistung wurde die Britin mit der Trophäe als beste Hauptdarstellerin geehrt. Auch die einzige Regisseurin im überzeugenden Wettbewerb konnte zwei Mal jubeln: Für „The Nightingale“ über die brutalen Anfänge der Kolonialzeit in Australien gewann Filmemacherin Jennifer Kent den Spezialpreis der Jury. Zudem wurde Hauptdarsteller Baykali Ganambarr mit dem Marcello-Mastroianni- Preis für den besten Jungdarsteller geehrt.

Aliki Nassoufis

OZ

Element of Crime läuteten am Freitag die Herbstmelancholie im Rostocker IGA-Park ein

10.09.2018

Die Premiere der Neuauflage von „Die Peene brennt“ wurde am Anklamer Hafen am Samstag lautstark umjubelt.

10.09.2018

OZ-Chefredakteur Andreas Ebel diskutierte mit Experten im Grand Hotel Heiligendamm anlässlich des Tages des offenen Denkmals.

09.09.2018