Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Goldener Ochse“ für Christine Schorn
Nachrichten Kultur „Goldener Ochse“ für Christine Schorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:35 12.03.2016

Schauspielerin Christine Schorn (72, im Bild) erhält für ihr Lebenswerk den undotierten Ehrenpreis „Goldener Ochse“ des 26. Filmkunstfests Mecklenburg-Vorpommern. Damit werde „eine der profiliertesten und vielseitigsten Schauspielerinnen Deutschlands“ ausgezeichnet, teilte der Veranstalter FilmLand M-V gestern in Schwerin mit. Mit ihrer „nuancierten wie kraftvollen Menschendarstellung“ beeindrucke Schorn immer wieder aufs Neue viele Theater-, Film- und Fernsehzuschauer. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) wird den Preis am 7.

Mai überreichen. Schorn sei eine unverwechselbare Charakterdarstellerin, die jeder Rolle Ausdruck und Persönlichkeit verleihe, sagte Filmkunstfest-Leiter Volker Kufahl. „Ihr Spiel ist vital und kantig.“ Sie könne auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken und sei auch zurzeit stark ausgelastet. Nach 1990 wirkte Schorn in zahlreichen Kinoerfolgen wie „Good Bye, Lenin!“ (2000) mit. Zweimal erhielt sie den Deutschen Filmpreis, die Lola.

OZ

„Buntes Mecklenburg“ nannten die Hobby-Malerinnen Astrid Harder, Helga Starkow, Jutta Strübing und Ursula Kootz ihre Präsentation in der Kreisverwaltung.

12.03.2016

. Für Thomas Putensen wird 2016 wieder ein arbeitsreiches Jahr. Sein Terminkalender sei nämlich bereits gut gefüllt, erklärt der 56-jährige Wendorfer.

12.03.2016

. „Schöne Bescherung“ — dieser Titel für eine Schau ist dem Museum Morsbroich eingefallen, lange bevor die Schließungsdebatte über das Haus in Leverkusen hereinbrach.

12.03.2016
Anzeige