Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Gorch Fock“ feiert ihren 85. Geburtstag
Nachrichten Kultur „Gorch Fock“ feiert ihren 85. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 26.04.2018
Stralsund

Der 85. Schiffsgeburtstag der „Gorch Fock“ (I) wird am Donnerstag in einer Woche an Bord der Bark gefeiert. Am 3. Mai 1933 wurde das Segelschulschiff bei Blohm & Voss in Hamburg zu Wasser gelassen. Nur wenige Wochen zuvor, am 14. Januar, war es auf Kiel gelegt worden. Die Indienststellung bei der damaligen Reichsmarine folgte am 27. Juni.

Wie Wulf Marquard als Sprecher des Eignervereins Tall Ship Friends mitteilte, haben am Geburtstag des Traditionsschiffs alle Besucher, die in Vorpommern wohnen, freien Eintritt. Der Shantychor aus Karlshagen singt von 11 Uhr an für alle Gäste an Bord. Sollte das Wetter nicht mitspielen, findet die Feier im Divisionsdeck des Schiffes statt.

Nachdem die „Gorch Fock“ am 30. April 1945 im Strelasund von den Deutschen versenkt wurde, um sie nicht der Sowjetarmee zu überlassen, wurde sie 1947 gehoben, in Rostock und Wismar wieder flott gemacht und fuhr als Segelschulschiff „Towarischtsch“ unter sowjetischer und später ukrainischer Flagge. 2003 kaufte Tall Ship Friends das inzwischen völlig marode Schiff, brachte es nach Stralsund und taufte es wieder auf „Gorch Fock“. Seit dem hat es seinen festen Liegeplatz als Museumsschiff an der Ballastkiste. Alle Bemühungen, es wieder seetüchtig zu machen, scheiterten bisher. Um es vom Segelschulschiff der Deutschen Marine, das ebenfalls „Gorch Fock“ (Stapellauf 1958) heißt, zu unterscheiden, hat der Stralsunder Dreimaster hinter dem Namen als Zusatz eine römische Eins in Klammern.

OZ

Drei Tage lang wartet die Schifferkirche ab Donnerstag mit Konzerten auf

28.04.2018

Das Festival Nordischer Klang wartet auch in seiner 27. Auflage mit einem hochkarätigen Programm auf.

28.04.2018

Pöbeln ist der neue deutsche Umgangston, das Pöbeln ist der Sound der Gesellschaft. Den Typus des Pöblers, gibt es in allen sozialen Schichten.

24.04.2018
Anzeige