Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Große Unterhaltung mit Haltung
Nachrichten Kultur Große Unterhaltung mit Haltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.10.2017
Rostock

Supporter waren sie selbst lange genug. Vorband von Element Of Crime und AnnenMayKantereit im Rostocker Moya und in Helgas Stadtpalast 2016. Jetzt reicht es bei Von Wegen Lisbeth zum großen Gig. Und das zelebrieren sie mit großer Geste, großer Lichtshow und großer Professionalität. In der Geste erinnern sie mal an Rio Reiser, mal an Sven Regener, mal an Rennwagenpop. Im Licht und der Elektronik vielleicht sogar mal an die Großen aus den 70ern (Emerson, Lake & Palmer) – okay, da gingen gerade die Pferde mit mir durch, zugegeben – und in Sachen Professionalität gerieren sie sich wie alte Hasen. Gute Musiker halten auch gute Musiker als Vorband aus.

Und so gönnen die Berliner Jungs ihrem Publikum im ausverkauften Rostocker Moya beim Abschlusskonzert ihrer Tour 2017 eine Sahneband wie Rikas aus Stuttgart vorneweg. Starker eingängiger Gitarrenpop. Musikalisch sehr gekonnt mit zwei Gitarren, Bass und Percussion-Drums und drei souveränen Jungmännerstimmen.

Cool, gekonnt, äußerst tanzbar irgendwo zwischen Tom Petty, Beach Boys und The Police. Das klingt nach Brit Pop, Westcoast, New Yok Rock & Jangle Pop. Schon mal erfrischend, wenn bei all dem Indie-Pop-Geschrammel heutzutage vier junge Leute auf der Bühne stehen, die ihre Instrumente beherrschen und auch noch einwandfreie Stimmen mit zum Auftritt gebracht haben.

Dann kommt VWL – Von Wegen Lisbeth. Musikalisch ist das so ’ne Art Urban Garden mit Flamingos. Musik für Schüler, Studenten, Muttis um die 40 mit ihren zehnjährigen Töchtern, erwachsene Töchter mit ihren junggebliebenen Muttis um die 50 und ganze Familien. Zielgruppe: 30 plus minus 20.

Textsicher waren von den 1500 Gästen im Rundblick gefühlt, tja, sagen wir mal: Alle! Und zwar bei, tja, sagen wir mal: Allen Titeln. Ein richtig cooler Backgroundchor. Und die Berliner Jungs ziehen das richtig lässig runter. Mit Songs wie „Meine Kneipe“, „Chérie“, „Der Untergang des Abendlandes“,„Lisa“, „Drüben bei Penny“ und natürlich „Wenn du tanzt“ und vor allem „Bitch“ haben sie ihr Publikum locker im Griff. Hände hoch, Handys hoch, Popo wackeln, T-Shirts werfen, lachen.

Von Wegen Lisbeth, das sind Musikanten im klassischen Sinne, aber eben nicht nur die lustigen. VWL beweisen, dass in Unterhaltung auch das Wort Haltung steckt. Altmodisch, aber schön oder auch die neu erträgliche Leichtigkeit des Weltverbesserungsdaseins. Da wird Stellung bezogen gegen Rechtsruck, aber auch gern mal gegen Ökodruck. Liebeslieder sind bei denen eher Abschiedssongs wie in „Chérie“ mit dem bös-netten Refrain: „Und du siehst mich nachts um vier, ich schleich’ auf Socken aus der Tür. Mach es gut Chérie! Als dein iPhone so grazil in den Landwehrkanal fiel wusste ich:

Schöner wird es nie! Tut mir Leid, doch ich bin raus. Sag Bescheid, wenn du mich brauchst.“

Sehr schön auch aus „Drüben bei Penny“: „Ich hab’ dir dein Schweigen nie übel genommen, doch jetzt hab’ ich 99 Probleme und du bist jedes davon.“ VWL ist nie richtig böse, aber als Frau sollte man sich schon überlegen, ob man mal in so ’nem Songtext auftauchen möchte, nur wegen einer Affäre mit einem aus der Band. Die verwursten eure Macken, Mädels. Da könnt ihr sicher sein. Nach anderthalb Stunden und zwei Zugaben war Schluss mit dem äußerst charmanten Eingeständnis: „Ja, sorry. Is’ so. Wir haben erst eine CD.“ Und natürlich dem Rausschmeißer „Sushi“: „Lina, ich will dein Sushi gar nicht sehn. Warum ist dein Leben so prima? Und du so wunder wunderschööööhöhön?“

Jungs, dann genießt mal euren Urlaub und macht euch bitte zeitnah ans Songtexten. Wir warten auf die zweite Scheibe und den nächsten Auftritt. Rostock sagt: „Danke!“

Michael Meyer

Mehr zum Thema

Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der kleinen SUV - und setzen eigene Prioritäten.

18.10.2017

Seine Vision dauerte dreieinhalb Stunden. Xi Jinping will China nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch stark machen. Die Partei umjubelte seine Rede. Es gab aber einen tragischen Zwischenfall: Unweit der Großen Halle des Volkes zündete sich ein Mann selbst an.

18.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

1820 wurde Carl Georg Schwing Bürgermeister auf Lebenszeit

23.10.2017

November me und E.no begeisterten Samstagabend in der Kulturkirche

23.10.2017

Ein Konzert mit dem Popp-Art-Trio beginnt am 5. November um 17 Uhr im Museum Jagdschloss Gelbensande.

23.10.2017