Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Guillermo del Toro wird Jurypräsident in Venedig
Nachrichten Kultur Guillermo del Toro wird Jurypräsident in Venedig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 12.03.2018
Guillermo del Toro hat ab August in Venedig zu tun. Quelle: Richard Shotwell/invision
Anzeige

Rom (dpa) - Guillermo del Toro, der Regisseur von Oscar-Favorit „Shape of Water - Das Flüstern des Wassers“, wird Chef der Jury beim diesjährigen Filmfest in Venedig.

„Als Präsident in Venedig zu dienen, ist eine immens große Ehre und Verantwortung, die ich mit Respekt und Dankbarkeit annehme“, sagte der in Mexiko geborene Filmemacher in einer Mitteilung des Filmfestivals Venedig vom Montag.

Mit „The Shape of Water“ (engl. Originaltitel) hatte Del Toro im vergangenen Jahr den Goldenen Löwen in Venedig gewonnen. Mit dem 53 Jahre alten Del Toro bekomme die Jury einen neugierigen und begeisterungsfähigen Präsidenten, sagte Festivalchef Alberto Barbera und lobte die lebhafte Fantasie, das Einfühlungsvermögen und den Glauben des Regisseurs an die Macht der Bilder.

Im Mittelpunkt des bildgewaltigen Märchens „The Shape of Water“ steht die Liebe zwischen einer stummen Putzfrau in einem US-Hochsicherheitslabor während des Kalten Krieges und einem im Wasser lebenden Fabelwesen. Die Hauptrollen spielen die Britin Sally Hawkins und der US-Amerikaner Doug Jones. Der Streifen gewann bereits zwei Golden Globes und wurde 13 Mal für einen Oscar nominiert. In Deutschland läuft der Film am Donnerstag an.

Das Filmfestival in Venedig gehört zu den ältesten und wichtigsten der Welt. Die 75. Ausgabe läuft vom 29. August bis 8. September und endet mit der Verleihung der Hauptpreise, darunter der Goldene Löwe. Del Toro nahm 1997 mit seinem Film „Mimic“ erstmal an dem Filmfest teil, 2006 war er Teil der Jury für den Luigi de Laurentiis-Preis für den besten Debüt-Film.

Mehr zum Thema

Quentin Tarantino holt die Vergangenheit ein. Vor rund 15 Jahren hat sich der Regisseur zu Roman Polanski geäußert, jetzt rudert er zurück.

28.02.2018

Bald laufen wieder die Berliner Filmfestspiele. Wie schlägt sich die Berlinale eigentlich im Oscar-Vergleich zu den anderen großen Festivals Europas? Ganz okay, könnte man sagen. Doch ein anderes Festival ist diesmal bei den Oscars viel besser vertreten.

19.02.2018

Zum vorletzten Mal wird Dieter Kosslick am Donnerstag die Berlinale eröffnen. Die Debatte um die Nachfolge des langjährigen Festivalchefs sorgt für Aufregung, Unsicherheit und Verletzungen.

16.02.2018

Deutschland steht vor einer „Großen Kollision“ und wird auch im Jahr 2111 noch mit Merkel zu tun haben. Keine Panik. Solche Szenarien entstammen - Alaaf und Helau - nur einigen närrischen Fantasien. Zu sehen bei den großen Rosenmontagszügen.

16.02.2018

Im Kölner Rosenmontagszug ist eine Pferdekutsche durchgegangen. Mehrere Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. „Es sind aber alle ansprechbar“, sagte ein Sprecher.

12.02.2018

„Scheiß Leben, gut erzählt“ ist der Titel des neuen Albums von „Schulz in the Box“-Moderator Olli Schulz. Das klingt nach humorigem Weh und Ach, doch der Songwriter hat auch eine positive Botschaft: Ein besseres Leben ist möglich!

13.02.2018
Anzeige