Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur HMT holt Afrika in den Norden
Nachrichten Kultur HMT holt Afrika in den Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.06.2016
Profitieren vom gemeinsamen Musizieren: Studenten und Dozenten der Rostocker HMT und der ugandische Musiker Kaz Kasozi. Quelle: HMT

Ein Stück Afrika in MV – mit ihrem neuen Projekt „Yolele – The Spirit of Africa“ holen die Studenten des Studiengangs Pop- und Weltmusik der Rostocker HMT die Musik des Schwarzen Kontinents in die Hansestadt. Und damit das möglichst authentisch klingt, haben die Rostocker die ugandischen Musiker Kaz Kasozi und Guy One sowie den Südafrikaner William Ramsay ins Boot geholt, die neben afrikanischer Popularmusik eigene Kompositionen mitgebracht haben.

„Das Besondere ist nicht, dass wir afrikanische Musik nachspielen, sondern, dass wir die Musik mit unseren afrikanischen Gästen machen“, sagt HMT-Professor Benjamin Köthe, der das Projekt gemeinsam mit Barbara Felsenstein leitet. Und das Musizieren unterscheidet sich durchaus vom Probenalltag mit den deutschen Dozenten. „Wir haben die Noten und üben die Stücke, während diese sich bei den afrikanischen Dozenten oft erst während des Spiels entwickeln. Am Ende kommt meist etwas völlig anderes heraus“, sagt HMT-Dozent Dietrich Wöhrlin, der die Musiker durch seine Reisen nach Afrika kennengelernt hat. Konzert: 27. , 28. Juni, 19.30 (HMT), Karten 11,50 Euro, ermäßigt 6 Euro

OZ

Zum Start unserer wöchentlichen Störtebeker-Serie „Hinter den Kulissen“ geht es um den Schauspieler Marco Bahr, der Konrad von Jungingen verkörpert

25.06.2016

Festspiele MV: David Orlowsky Trio begeistert 300 Zuhörer in Prerow

25.06.2016

Der Rock-Klassiker „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin ist kein Plagiat – zu diesem Schluss ist eine Jury in Los Angeles gelangt.

25.06.2016
Anzeige